Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Drohnenflug im Bereich des Freibads - Polizei sucht Zeugen sowie Geschädigte

Rottweil (ots) - Nachdem am Sonntagnachmittag eine Drohne im Bereich des Freibades gesichtet worden ist, hat die Betreiberin der Freizeitanlage (ENRW) bei der Polizei Anzeige erstattet. Den Ermittlungsbeamten des Reviers Rottweil wurden zudem mehrere Lichtbilder des Drohnenflugs sowie von den beiden mutmaßlichen "Piloten" zur Verfügung gestellt. Um die Umstände beziehungsweise die Abläufe des Drohnenflugs eindeutig aufklären zu können, sind die ermittelnden Beamten jetzt auf Augenzeugen angewiesen. Dies auch deshalb, um in Betracht kommende rechtswidrige Tatbestände eindeutig aufklären und einordnen zu können. Derzeit laufen Ermittlungen hinsichtlich möglicher Verstöße gegen Vorschriften das Luftverkehrsgesetzes sowie auch wegen der in Frage kommenden Verletzung von Persönlichkeitsrechten einzelner Besucher des Freibades. Nach Veröffentlichung der Lichtbilder durch eine regionale Zeitung hat sich zwischenzeitlich der Besitzer der Drohne selbständig bei der Polizei gemeldet. Besucher des Freibads, die den Drohnenflug beobachtet haben oder über die Flugrichtung Angaben machen können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) in Verbindung zu setzen. Bislang haben sich noch keine durch den Drohnenflug potentiell geschädigte Personen an die Polizei gewandt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: