Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Linienbus gerät außer Kontrolle und prallt gegen eine Garage - Drei leichtverletzte Businsassen

Freudenstadt (ots) - Drei leicht verletzte Businsassen im Alter von 16, 49 und 83 Jahren sowie Sachschaden von circa 80.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Sonntagvormittag auf der Ringstraße beim Stadtbahnhof. Ein 62-jähriger Busfahrer war, gegen 9.30 Uhr, von einer Haltestelle aus losgefahren. In der Folge geriet sein Linienbus aus bislang ungeklärten Gründen beziehungsweise aus ungeklärter Ursache außer Kontrolle und fuhr im weiteren Verlauf über eine Bordsteinkante. Ein 8-jähriger Junge konnte sich durch einen beherzten Sprung gerade noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich retten. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Die weitere, etwa 30 Meter andauernde, unkontrollierte Fahrt des Linienbusses führte dazu, dass der Bus letztlich gegen eine Garage eines Wohnhauses prallte. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Noch nicht namentlich bekannte Zeugen werden gebeten, sich mit der Vekehrspolizeidirektion Zimmern (0741 34879-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: