Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 05.07.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Wohnungseinbruch -- (VS-Villingen) VW Tiguan beschädigt und geflüchtet -- (Schwenningen) Unfallflucht -- (Bräunlingen) Auto landet auf dem Fahrzeugdach -- (Hüfingen) Pkw beschädigt und abgehauen -- (Donaueschingen) Vorfahrtsverletzung -- (St. Georgen im Schwarzwald) Etwa 30.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall -- (Schwarzwald-Baar / Bad Dürrheim) Handy-Klau auf Liegewiesen

(VS-Villingen) Wohnungseinbruch

Ein unbekannter Täter hat sich am Montag, im Zeitraum zwischen 13.40 Uhr, und 15.45 Uhr, über die Eingangstür gewaltsam Zutritt in eine Wohnung in der Friedrichstraße verschafft. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld durchsuchte der Eindringling die Wohnung und entwendete zwei Geldbeutel mit wenigen hundert Euro und Franken. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch nimmt das Polizeirevier Villingen (Tel.: 07721 601-0) entgegen.

(VS-Villingen) VW Tiguan beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer hat am Montag, im Zeitraum zwischen 8.40 Uhr, und 18.20 Uhr, einen VW Tiguan erheblich beschädigt. Der VW war im Zufahrtsbereich einer Spedition "Auf Herdenen" geparkt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern, suchte der Unbekannte das Weite. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Villingen (Tel.: 07721 601-0) entgegen.

(Schwenningen) Unfallflucht

Am Montag, gegen 20.45 Uhr, hat ein bislang unbekannter Autofahrer beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Schützenstraße einen Ford Fiesta gerammt. Ohne sich um den Schaden von 4.000 Euro gekümmert zu haben, flüchtete der Unbekannte. Aufmerksame Zeugen notierten sich das Kennzeichen des Unfallverursachers. Die Beamten des Polizeireviers Schwenningen haben ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Die Ermittlungen nach dem Verursacher dauern derzeit an.

(Bräunlingen) Auto landet auf dem Fahrzeugdach

Glücklicherweise unverletzt geblieben sind eine 36-Jährige Frau und ihr 22 Monate alter Sohn bei einem Verkehrsunfall am Montag, gegen 13.50 Uhr. Die Frau war mit ihrem Peugeot auf der Kreisstraße 5739 in Richtung Bräunlingen unterwegs und geriet aus Unachtsamkeit auf die linke Spur. Die Autofahrerin lenkte den Pkw anschließend ruckartig zurück auf die rechte Seite und verlor die Kontrolle über den Wagen. Der Peugeot kam in der Folge nach rechts von der Straße ab und landete auf dem Dach im angrenzenden Feld. Mutter und Sohn konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und kamen mit dem Schrecken davon. Der Schaden am Fahrzeug beträgt rund 6.000 Euro.

(Hüfingen) Pkw beschädigt und abgehauen

Ohne sich um den verursachten Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, ist ein unbekannter Fahrzeugführer abgehauen, nachdem er mit seinem Fahrzeug am Montag, zwischen 13.45 Uhr und 17.15 Uhr, einen schwarzen VW Golf Variant beschädigt hat. Der VW Golf war auf einem Kundenparkplatz der Fa. Tedi im Lindenpark abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Donaueschingen (Tel.: 0771 83783-0) zu melden.

(Donaueschingen) Vorfahrtsverletzung

Rund 9.300 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Montag, gegen 10 Uhr, auf der Kreisstraße 5753 zwischen Hüfingen und Pfohren. Ein 48-jähriger Fahrer eines Pkw-Gespannes wollte -von der Mülldeponie kommend- auf die Kreisstraße einbiegen. Hierbei übersah der 48-Jährige eines vorfahrtsberechtigen BMW eines 22-Jährigen. Der BMW stieß im Einmündungsbereich gegen den Anhänger des Pkw-Gespannes. Beide Fahrer blieben unverletzt.

(St. Georgen im Schwarzwald) Etwa 30.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Etwa 30.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Samstag, gegen 13 Uhr, den eine 84-jährige Mercedesfahrerin verursacht hat. Die ältere Dame war mit ihrer E-Klasse auf der Friedrichstraße unterwegs und beabsichtigte in die Gewerbehallestraße einzubiegen. Hier verlor die 84-Jährige die Kontrolle über den Wagen und krachte ungebremst gegen einen Telefon-Verteilerkasten. Der unfallbeschädigte Mercedes wurde vom Abschleppdienst geborgen. Die Fahrerin blieb unverletzt.

(Schwarzwald-Baar / Bad Dürrheim) Handy-Klau auf Liegewiesen

Die Sommermonate und die demnächst beginnenden Schulferien sind die besten Voraussetzungen für einen Aufenthalt in Freibädern oder an Badeseen. Doch mit Beginn der Badesaison sind auch wieder Langfinger, insbesondere auf den Liegewiesen der Freibäder unterwegs und klauen alles, was die Badegäste an Wertgegenständen an ihren Liegeplätzen zurücklassen. So wurden bereits die ersten Handy-Diebstähle beim Polizeiposten Bad Dürrheim zur Anzeige gebracht. Bevor es dazu kommt, hier noch ein paar Hinweise, damit der Badeaufenthalt nicht zur bösen Überraschung wird.

   -Lassen Sie ihre Sachen beim Baden nie unbeaufsichtigt 
   -Nehmen Sie nur so viel Bargeld wie nötig mit 
   -Ausweise, Bankkarten und Wertgegenstände zu Hause lassen 
   -Nutzen Sie ausgewiesene Wertfächer 
   -Abschließbare Kleiderspinde sind für die Aufbewahrung von 
Wertgegenständen nicht geeignet 
   -Lassen Sie den Schlüssel nicht am Liegeplatz zurück 
   -Hochwertige Smartphones haben unbeaufsichtigt im Bad nichts zu 
suchen 

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: