Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Öl läuft in Eberbach - Keine Gefahr für Natur und Umwelt

Dunningen/Sulgen (ots) - Bereits Ende letzte Woche ist durch einen landwirtschaftlichen Unfall eine geringe Menge an Öl beziehungsweise Dieselkraftstoff in den Eberbach gelangt. Eine Gefahr für Umwelt und Natur hat zu keinem Zeitpunkt bestanden. Erst am Dienstagvormittag war durch einen Förster die Wasserverunreinigung im Eberbach entdeckt worden. Der Förster war zusammen mit einer Gruppe Kindergartenkinder aus Dunningen im Gewann Stampfe bei einer Waldbegehung unterwegs gewesen und war durch den Ölgeruch auf die Verschmutzung im Eberbach aufmerksam geworden. Auf dem Eberbach waren zudem Ölschlieren zu erkennen. Die Freiwilligen Feuerwehren Sulgen sowie Dunningen rückten mit mehreren Einsatzfahrzeugen und circa 20 Wehrleuten an und richteten vorsorglich eine Ölsperre auf dem Eberbach ein. Erste Befürchtungen, dass das Öl auch in die Eschach gelangen konnte, haben sich nicht bestätigt. Wie die Ermittlungen der Polizei Schramberg letztlich ergeben haben, war bereits vor einigen Tagen ein landwirtschaftliches Zugfahrzeug im Bereich Heuwies in den Eberbach gerutscht. Offensichtlich war dadurch eine geringe Menge an Dieselkraftstoff sowie Öl ausgetreten. Fachkundige Beamte des Polizeipräsidiums Tuttlingen -Gewerbe und Umwelt- haben wegen dieses Umweltdelikts die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: