Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Schiltach (ots) - Streit nach einer Geburtstagsfeier - 48-Jähriger wird durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Nach einer Geburtstagsfeier an einer Grillstelle im Gewann Tiefenbach ist am späten Samstagabend ein 48-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Mehrere befreundete Familien hatten sich am Samstagnachmittag zum Grillen getroffen. Gegen 22.30 Uhr traten die Feiernden in ihren Fahrzeugen gemeinsam die Heimreise an. Nach kurzer Fahrt hielten die Fahrzeuge aus nicht eindeutig geklärten Gründen noch im Wald an. Die aus den Autos austeigenden Männer gerieten danach in Streit, in dessen Verlauf ein 32 jähriger auf das 48 jährige Opfer einstach. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt, ist zwischenzeitlich jedoch auf dem Weg der Besserung. Der Tatverdächtige konnte vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil wurde gegen den Beschuldigten durch das Amtsgericht Rottweil Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil dauern derzeit noch an.

Gez.

Erster Staatsanwalt Frank Grundke

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: