Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Motorradfahrer gerät in Gegenverkehr - Schwerverletzt

Straßberg (ots) - Schwerste Verletzungen hat sich ein 35-jähriger Motorradfahrer am Sonntagabend auf der Bundesstraße 463 zwischen Albstadt und Sigmaringen zugezogen. Der Mann überholte laut Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge, obwohl Gegenverkehr kam. In der dreispurigen Steigung von Straßberg in Richtung Winterlingen kam der Yamaha-Fahrer im Verlauf einer unübersichtlichen Rechtskurve auf den linken Fahrstreifen und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Mercedes Benz. Der Motorradfahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber in eine Tübinger Klinik geflogen werden musste. Es besteht Lebensgefahr. Die entgegenkommende Autofahrerin blieb unverletzt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 25.000 Euro. Motorrad und Pkw mussten abgeschleppt werden. Zur Betreuung von völlig schockierten Augenzeugen war auch die Notfallseelsorge vor Ort. Vorübergehend war eine Vollsperrung der Fahrbahn notwendig.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: