Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 28.06.2016

Zollernalbkreis (ots) - (Balingen) Zwei mal 5000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Sebastian-Bach-Straße sind die beiden beteiligten VW Caddy gleichermaßen verbeult worden: An jedem entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Der von hinten kommende Caddy-Fahrer achtete nicht auf den vor ihm an der Stopp-Stelle wartenden Pkw gleichen Typs und krachte ihm ins Heck. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

(Rangendingen) Einbrecher hebelt Fenster aus den Angeln

Bei einem Einbruch in eine Firma in der Daimlerstraße hat der Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag Diebesgut im Wert von zirka 750 Euro erbeutet und einen Schaden in Höhe von geschätzten 500 Euro angerichtet. Über eine Feuerleiter stieg der Unbekannte zu einem Fenster und hebelte es brachial aus den Halterungen. Nachdem er das Fenster im dahinter liegenden Büro abgestellt hatte, stieg er ein und durchsuchte das Arbeitszimmer. Hier fand er nichts, dafür aber in den angrenzenden Büroraumen. Dort erbeutete er einen neuen Beamer und eine Siegelreflexkamera. Ein Tatverdacht besteht bisher nicht. Täterhinweise gibt es keine.

(Hechingen) Werkrealschule: Hallenwand besudelt

Mit "NAZIS RAUS" und "RFG" besprühte ein bisher unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag eine Aussenwand der Mehrzweckhalle am Schloßberg. Der Unbekannte benutzte rote Farbe und richtete eine Schaden in Höhe von zirka 1000 Euro an.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: