Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 27.06.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (Donaueschingen) Lastwagen kickt Radler von der Straße -- (Donaueschingen) Streitigkeiten in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, Großaufgebot der Polizei kann Eskalation verhindern -- (Bad Dürrheim/Bundesautobahn 864) Tiefer, härter ... aber nicht genehmigt, 18-Jähriger schleudert mit getuntem Pkw in die Leitplanken -- (VS-Villingen) Unfallflucht

(Donaueschingen) Lastwagen kickt Radler von der Straße

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntag, gegen 19 Uhr, auf der Hermann-Fischer-Allee gekommen, bei dem der Unfallverursacher geflüchtet ist. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Lastwagens fuhr auf der Hermann-Fischer-Allee in Richtung Bahnhof und überholte einen 61-jährigen Radfahrer. Beim Wiedereinscheren touchierte der Lkw den Zweiradfahrer, der in der Folge im angrenzenden Grünstreifen zu Fall kam. Der Biker zog sich mehrere Schürfwunden zu. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 650 Euro geschätzt. Ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. Der Fahrer des Lkw wird als männlich, etwa 40 bis 50 Jahre alt und Barträger beschrieben. Der Lastwagen mit hellbeigem Kofferaufbau und roter Fahrzeugfront dürfte nicht Bebeschädigt sein. Vom Kennzeichen ist der Zulassungsbezirk M- für München bekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Donaueschingen (Tel.: 0771 83783-0) entgegen.

(Donaueschingen) Streitigkeiten in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge - Großaufgebot der Polizei kann Eskalation verhindern

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Sonntagabend, kurz vor 21 Uhr, eine tätliche Auseinandersetzung von Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge verhindert. Der Polizei wurde gemeldet, dass es auf dem Gelände der Unterkunft zu Tumulten zwischen mehreren Bewohnern gekommen sei. Als die ersten Polizeistreifen an der Unterkunft in der Friedhofstraße eingetroffen waren, wurden die Beamten mit einer Gruppe von etwa 50 Personen in einer aufgeheizten, aggressiven Stimmung konfrontiert. Zwischen den Flüchtlingen unterschiedlichster Nationen war es zu Anschuldigungen hinsichtlich von Diebstählen innerhalb der Unterkunft gekommen. Zwischenzeitlich waren 12 Polizeistreifen auf dem Gelände der Einrichtung eingetroffen, so dass die Flüchtlinge beruhigt werden konnten, nachdem ein 25-jähriger tunesischer Rädelsführer in Gewahrsam genommen wurde. Nachdem sich die Lage vollständig entspannt hatte, konnten die Polizeistreifen abgezogen werden.

(Bad Dürrheim/Bundesautobahn 864) Tiefer, härter ... aber nicht genehmigt - 18-Jähriger schleudert mit getuntem Pkw in die Leitplanken

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalles am Sonntag, gegen 16.55 Uhr, auf der Bundesautobhahn 864 gewesen sein. Ein 18-jähriger Fahrer eines VW war von der A 81 kommend in Richtung Donaueschingen unterwegs. Im Auffahrtsbereich zur A 864 verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte frontal in die Leitplanken. Der 18-Jährige blieb unverletzt. An seinem VW entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Verkehrspolizei fest, dass der junge Mann an seinem Pkw, ein vom TÜV nicht genehmigtes Fahrwerk eingebaut hatte. Ob dieser Umbau mit unfallursächlich war, wird derzeit geprüft.

(VS-Villingen) Unfallflucht

Ohne sich um den verursachten Schaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker das Weite gesucht, nachdem er im Zeitraum zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 18.30 Uhr, vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen Toyota Aygo gefahren ist. Der Pkw war auf dem Parkplatz eines Wohnanwesens in der Sonnhalde abgestellt. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Villingen (Tel.: 07721 601-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: