Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Folgen des Unwetter in der Nacht zum Samstag

Polizeipräsidium Tuttlingen (ots) - Wegen des in den Abendstunden des Freitags einsetzenden Unwetters ist es im Umland von Neuhausen ob Eck zu etwa 80 überfluteten Kellern gekommen. Außerdem wurde eine Kläranlage überflutet. Eine Trafo-Station stand unter Wasser, wodurch in Teilen der Gemeinde der Strom ausfiel. Überflutungen und umgestürzte Bäume führten zu vereinzelten, kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Im Zollernalb-Kreis und Balingen sowie Haigerloch war es zu vereinzelten Stromanfällen gekommen. In Rosenfeld und Haigerloch mussten die Feuerwehren insgesamt 16-mal ausrücken.

In Freudenstadt schlug am Samstagmorgen, gegen 1.45 Uhr, ein Blitz in das Dach eines Wohnhauses im Bärenwiesenweg ein. Ein Stromverteilerkasten war in der Folge in Brand geraten. Die Flammen konnten durch das beherzte Eingreifen der Hausbewohner eingedämmt werden. Ein Hausbewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Freiwillige Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und circa 40 Wehrleuten angerückt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an der Stromversorgung steht noch nicht fest.

Im Bereich Schiltach hat sich am Samstagmorgen, gegen 1.15 Uhr, wegen vorangegangener, starker Regenfälle Geröll an einem Hang gelöst und sich auf die Bundesstraße 462/294 ergossen. Durch Bauhofmitarbeiter wurde die Gefahrenstelle mit einem Bagger geräumt und die Fahrbahn durch die Freiwillige Feuerwehr Schiltach gesäubert.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: