Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 22.06.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Schwenningen: Kochtopf auf Herd vergessen - Rauchmelder ausgelöst

Eine 95-jährige Frau vergaß am Dienstagabend ihn ihrer Wohnung den Kochtopf vom eingeschalteten Herd zu nehmen. Es begann heftig zu qualmen, was wiederrum den Rauchmelder auslöste. Nach Durchlüftung der Räumlichkeiten konnte die Feuerwehr die Wohnung wieder freigeben. Schaden entstand keiner. Verletzt wurde ebenfalls niemand. Die 95-Jährige hielt sich zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht in der Wohnung auf.

Donaueschingen: Verdacht des Fahrens unter Drogeneinflusses

Am Dienstagabend, gegen 20.10 Uhr, wurde ein 19-Jähriger mit seinem Pkw in der Karlstraße kontrolliert. Dabei schöpften die Beamten Verdacht, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stehen könnte. Schließlich räumte der 19-Jährige ein, dass er am vergangenen Wochenende Cannabis konsumiert habe. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes bei der Staatsanwaltschaft Konstanz.

Donaueschingen: Faustschlag führt zu Kieferbruch - bitte Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer zeigte sich am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, besonders gewalttätig. Er versetze einem Autofahrer auf der Kreisstraße 5756, zwischen Donaueschingen und Pfohren, im Bereich der so genannten "Stille Musel Kurve" eine Faustschlag, wodurch der 36-jährige Pkw-Lenker einen Kieferbruch erlitt. Zuvor war es zwischen dem Geschädigten und einem anderen Lkw-Fahrer zu einer lautstarken Diskussion gekommen, nachdem der Autofahrer zwei Lkws überholt hatte. Mit dem Überholmanöver war der erste Lkw-Fahrer offenbar nicht einverstanden, was ihn dazu veranlasste dem Pkw-Lenker aufzublenden, worauf dieser anhielt. Im Verlauf des Streitgesprächs schlug schließlich eine weitere männliche Person - offenbar der zweite Lkw-Fahrer zu. Dessen Person ist nicht bekannt. Er wird als Mitte 30 und etwa 170 cm groß beschrieben. Er trug u.a. eine dunkle Basecap. Hinweise bitte an die Polizei Donaueschingen, Tel. 0771/83783-0. Nach dem Vorfall brachte der erste Lkw-Fahrer, tortz des vorangegangen verbalen Streits, den Verletzten ins Krankenhaus.

Villingen: Aus Tresor Geld entwendet - Mitarbeiterin entreißt Täter Großteil der Beute

Am heutigen Mittwochvormittag kam es zu einem dreisten Diebstahl in einem Lokal in der Firma in der Bickenstraße. Ein 23-jähriger Mann, betrat trotz Hausverbots das Lokal, begab sich an den Tresen und macht sich schließlich am Safe zu schaffen. Der ehemalige Mitarbeiter kannte offensichtlich den Code, so dass es ihm gelang den Safe zu öffnen. Eine Mitarbeiterin der Gaststätte bemerkte die Tat und stellte sich dem Beschuldigten in den Weg. Es gelang ihr, dem 23-Jährigen den größten Teil der Beute zu entreißen. Der Mann flüchtete mit einem geringen Bargeldbetrag. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streife des Reviers den Beschuldigten vorläufig festnehmen.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: