Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Southside-Festival: Zum 17. Mal treffen sich über 60.000 Menschen im Gewerbepark - Polizei ist gerüstet

Neuhausen ob Eck (ots) - Über das nächste Wochenende wird ein Strom von mehr als 60.000 musik- und festivalbegeisterten Besuchern den Take-off-Gewerbepark zum 17. Mal bevölkern. Über 100 Bands und Musiker sind engagiert, um ihre Fans auf dem 110 Hektar großen Festivalgelände drei Tage lang zu unterhalten. Rund um die Uhr kümmern sich etwa 8.000 Helfer um die Organisation, um Sicherheit, Ordnung und das leibliche Wohl. Es ist alles dafür vorbereitet, dass dieses internationale Großereignis wieder reibungslos über die Bühne gehen kann. Für die Polizei wird die Anreise der Festivalbesucher eine besondere Herausforderung sein. Den größten Tross erwartet das Polizeipräsidium Tuttlingen am Donnerstagnachmittag und in den Abendstunden. Schätzungsweise ein Fünftel der Besucher dürfte mit dem Zug anreisen. Die Bahnfahrt nach Tuttlingen ist im Ticketpreis mit enthalten. Gemäß dem Verkehrskonzept des Veranstalters und der beteiligten Behörden werden die Bahnreisenden mit bereit gestellten Shuttlebussen am Bahnhof in Tuttlingen abgeholt und zum Festivalgelände gefahren. Bleiben noch die etwa 48.000 Gäste, die mit Auto oder Wohnmobil anreisen. Um das zu erwartende, hohe Verkehrsaufkommen zu bewältigen, wird der Verkehr weit vor dem Festivalgelände gezielt umgeleitet und zu den vorhandenen Parkflächen geführt. Die alte Bundesstraße 311, jetzige K 5945, die im Bereich Gewerbepark während der Veranstaltung zum Festgelände gehört, ist von Donnerstag, 23.06.2016, 09.00 Uhr, bis Montag, 27.06.2016, 18.00 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Sperrung besteht auf der gesamten Strecke zwischen Tuttlingen und Neuhausen. Der Verkehr wird, deutlich beschildert, über die Bundesstraßen 14 und 311(neu) umgeleitet.

Für die An- und Abreise empfiehlt die Polizei folgende Fahrtstrecken:

- aus Richtung Meßkirch (Osten) Bundesstraße 311, erste Abfahrt nach Neuhausen ob Eck (Ost) auf die Kreisstraße 5945, die Kreisstraße führt direkt zum Festivalgelände, links der Straße liegen die ParkplätzeP 1, P 3 bis P 7, P8.

- aus Richtung Bodensee Bundesstraße 14 aus Richtung Stockach, beim "Schuhfranz" nach rechts auf die Landesstraße 440 bis nach Neuhausen ob Eck, Ortsbeginn, links, über die Liptinger Straße, Zufahrt zum Kehlhof auf die Parkplätze P 1,4 und P 5

- aus Richtung Schweiz Autobahn A 81, Ausfahrt an der Abschleifung Engen auf die Bundesstraße 31, über Aach nach Eigeltingen, dort auf die Landesstraße 440 und über Heudorf im Hegau bis zur Bundesstraße 14. Nach kurzer Strecke auf der B 14 beim "Schuhfranz" wieder auf die Landesstraße 440 und weiter bis nach Neuhausen.

- aus anderen Richtungen nach Tuttlingen (Westen) Über die BAB 81, die Bundesstraßen 14, 311 oder 523 nach Tuttlingen reisende Festivalbesucher werden ab dem Verkehrsknotenpunkt "Aesculap-Kreisel" über die Möhringer Straße, Neuhauser Straße bis zur Kreisstraße 5945 (alte B 311) und von dort weiter zu den Parkplätzen P 2 und P 3 geleitet. Zur Entlastung des Knotens "Aesculap-Kreisel" wird der Verkehr aus Richtung Freiburg (B 311) bereits hinter Immendingen nach rechts in Richtung Hattingen abgeleitet. Die gut sichtbare Beschilderung zeigt den Weg über Hattingen, Emmingen-Liptingen zum Kreisverkehr beim "Hühnerhof" und weiter auf der Bundesstraße 14 zu den Parkplätzen P1,4 und P 5.

- Wohnmobile Wohnmobile aus Richtung Osten und Süden werden in Neuhausen ob Eck auf den extra ausgewiesenen Parkplatz beim Festivalgelände geführt. Die Zufahrt erfolgt über die Landesstraße 440 (Freilichtmuseum) und einen gut befestigten landwirtschaftlichen Weg. Wohnmobile aus Richtung Westen (BAB 81, B 31, B 311, B 523) fahren vom Aesculapkreisel über die Möhringer Straße, Schützenstraße zur Neuhauser Straße und weiter über die L 277 Richtung Nendingen, Mühlheim, Bergsteig nach Neuhausen.

Informationen dazu gibt es auch im Internet unter www.southside.de .

Das Polizeipräsidium Tuttlingen ist während der gesamten Veranstaltung mit einer festen Wache, einem Info-Point und mobilen Streifen auf dem Festivalgelände präsent und für die Besucher jederzeit ansprechbar. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Verkehrstüchtigkeit der an- und abreisenden Autofahrer gelegt. In Zusammenarbeit mit angrenzenden Polizeipräsidien, der Bundespolizei und dem Hauptzollamt Singen werden auch überregionale Kontrollen durchgeführt. Alkohol- und Drogensünder dürfen keine Nachsicht erwarten. Wegen der sich daraus ergebenden Gefahren im Straßenverkehr werden Verstöße konsequent verfolgt. Ansonsten wird die Polizei - wie in den Jahren zuvor - das Festival wachsam begleiten und dort eingreifen, wo es zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung geboten ist.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: