Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen; Triberg: 35-Jähriger bei Festnahme verstorben - Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Ein 35-jähriger Mann, der am Dienstagnachmittag in einem psychischen Ausnahmezustand in seiner Wohnung randalierte, verlor nach seiner Festnahme durch Beamte des Polizeireviers St. Georgen plötzlich das Bewusstsein. Die eingesetzten Beamten begannen unverzüglich mit Reanimierungsmaßnahmen, welche vom wenig später eintreffenden Notarzt fortgesetzt wurden. Der 35-Jährige verstarb jedoch noch am Geschehensort.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Rottweil stand der Verstorbene unter Medikamenteneinfluss. Die Staatsanwaltschaft Konstanz ordnete zur Klärung der Todesursache die Beschlagnahme sowie die Obduktion des Leichnams an.

Bei der Festnahme des widersetzlichen Mannes mussten die Polizeibeamten einfache körperliche Gewalt anwenden. Zu einem Waffeneinsatz kam es hingegen nicht.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: