Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 15.06.2016

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt) Beim Einfahren auf Straße Auto übersehen (Albstadt) Zu heiß gekocht - Feuerwehr rückt aus (Balingen-Endingen) Langer Kratzer in Mercedes geritz (Haigerloch) Einbruch in das Kinder- und Jugendbüro (Haigerloch) Zwei Sattelzüge streifen sich - Polizei sucht Unfallflüchtigen (Hechingen) Unfall im Kreisverkehr - bei der Einfahrt nicht aufgepasst

(Albstadt) Beim Einfahren auf Straße Auto übersehen Am Dienstagnachmittag hat eine junge Frau beim Einfahren vom Aldi-Parkplatz auf die Sigmaringer Straße ein Auto übersehen und ist mit dem VW zusammengestoßen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

(Albstadt) Zu heiß gekocht - Feuerwehr rückt aus Im Asylheim in der Truchtelfinger Straße hat es am Dienstag, kurz vor 18.00 Uhr, einen Brandalarm gegeben. Die Feuerwehr rückte aus. Im Bereich der Küche hatte ein Brandmelder ausgelöst, weil einer der dortigen Bewohner beim Kochen zu viel Rauch verursachte. Gebrannt hat es nicht.

(Balingen-Endingen) Langer Kratzer in Mercedes geritzt Zwischen Montag, 17.30 Uhr und Dienstag, 15.00 Uhr hat ein unbekannter Täter in den Nettenwiesen einen Mercedes zerkratzt und stark beschädigt. Mit einem spitzen Gegenstand zog der Unbekannte eine Linie, die sich von links nach rechts über den gesamten Kofferraum zog. Ein weiterer Kratzer entstand auf der Motorhaube. Der Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Täterhinweise gibt es bisher keine. (Haigerloch) Einbruch in das Kinder- und Jugendbüro Am Dienstagnachmittag hat ein unbekannter Täter zwischen 14.15 Uhr und 15.30 Uhr in das Kinder- und Jugendbüro in der Hohenbergstraße eingebrochen. Der Dieb öffnete gewaltsam die Notausgangstüre. Die abgeschlossene Bürotür trat er ein. Entwendet wurde ein Mobiltelefon der Marke Samsung im Wert von zirka 500 Euro. Das Polizeirevier Hechingen ermittelt und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen im dortigen Bereich gemacht haben, sich zu melden (Telefon 07471/98800).

(Haigerloch) Zwei Sattelzüge streifen sich - Polizei sucht Unfallflüchtigen Am Mittwoch, um 09.30 Uhr, haben sich auf der Bundesstraße 463 zwischen Empfingen und Haigerloch zwei Sattelzüge gestreift. Der unfallverursachende Sattelzug kam aus Richtung Empfingen und geriet aus nicht bekannter Ursache etwas auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment kam aus Haigerloch ein weiterer Lkw mit Sattelauflieger entgegen. Weil es zu eng war, streiften sich die beiden linken Aussenspiegel der Zugmaschinen. Der Fahrer des verursachenden Lastzuges fuhr trotzdem ohne Anzuhalten weiter. Am entgegenkommenden Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro. Die Polizei hofft bei ihrer Suche nach dem flüchtigen Lkw-Fahrer auf Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Es soll sich um eine blaue Zugmaschine mit grauem Planenauflieger und der Aufschrift Schwenker gehandelt haben. Hinweise an den Polizeiposten Haigerloch (Telefon 07474 95008 0).

(Hechingen) Unfall im Kreisverkehr - bei der Einfahrt nicht aufgepasst Am Dienstag, um 13.30Uhr, sind am Kreisverkehr Haigerlocher Straße/Hofgartenstraße zwei Personenkraftwagen zusammengestoßen. Der 84 Jahre alte Fahrer eines BMW übersah beim Einfahren in den Kreisel einen dort querenden Fiat Panda. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 6.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: