Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Kontrolle des Zolls auf Autobahnrastplatz führt zur Festnahme von mutmaßlichen Einbrechern

Rottweil/Zürich (ots) - Bei einer Kontrolle am Vormittag des 16. März 2016 haben Zollbeamte auf dem Gelände der Tank-und Rastanlage Neckarburg -auf der Gemarkung Dietingen im Landkreis Rottweil- zwei albanische Staatsangehörige im Alter von 26 und 47 Jahren vorläufig festgenommen. Die beiden Tatverdächtigen waren im Besitz eines Mobiltelefons, das im Januar 2016 bei einem Firmeneinbruch im Enzkreis entwendet worden war. Die Zollbeamten fanden in dem von den beiden Männern benutzten Ford Fiesta darüber hinaus typisches Einbrecherwerkzeug, wertvolle Uhren, Schmuck sowie Bargeld in verschiedenen Währungen im Gesamtwert von über 50.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen wurden gegen die beiden Tatverdächtigen Haftanträge gestellt und diese in der Folge in Untersuchungshaft genommen. Den Beamten der Ermittlungsgruppe "Wohnungseinbruchsdiebstahl" bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil gelang es im Zuge ihrer umfangreichen Ermittlungen, große Teile der aufgefundenen Wertgegenstände einem Raubüberfall in der Schweiz zuzuordnen. Die beiden Männer werden verdächtigt, an diesem nächtlichen Überfall, der in der Nacht zum 16. März 2016 im Raum Zürich verübt wurde, beteiligt gewesen zu sein. Dabei waren die Täter in ein Wohnhaus eingedrungen, hatten die schlafende Ehefrau eines Bauunternehmers überwältigt sowie gefesselt und deren Schmuck und Uhren geraubt. Die schweizerischen Behörden haben das Ermittlungsverfahren mittlerweile übernommen und betreiben nun die Auslieferung der beiden Tatverdächtigen in die Schweiz.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: