Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 14.06.2016

Zollernalbkreis (ots) - (Straßberg) Überholvorgang zu früh abgeschlossen - überholter Pkw landet in der Leitplanke

(Balingen) Stau auf der B 27 - Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

(Bisingen) Abbiegefehler: Junger Radfahrer aufgeladen und verletzt

(Albstadt) Kollision vor der Lerchenbrücke

(Balingen-Heselwangen) Einbruch in leer stehendes Wohnhaus

(Straßberg) Überholvorgang zu früh abgeschlossen - überholter Pkw landet in der Leitplanke

Am Montag, gegen 21.50 Uhr, sind auf der Bundesstraße 463 zwischen Straßberg und Winterlingen wegen eines zu früh abgebrochenen Überholvorgangs zwei Personenkraftwagen fast zusammen gestoßen. Ein bisher unbekannter Autofahrer überholte auf dem zweispurigen Streckenabschnitt einen Fiat Punto. Der Überholer scherte so knapp vor dem Fiat wieder ein, dass die 23-jährige Fahrerin ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei der Ausweichlenkung übersteuerte die 23-Jährige ihren Wagen und stieß gegen die rechte Leitplanke. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass es den Fiat Punto um 360 Grad drehte und noch einmal in die Leitplanke drückte. Der Überholer fuhr ohne anzuhalten weiter. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Die Fiatfahrerin und deren kleine Tochter waren derart schockiert, dass sie vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Albstadt gebracht wurden. An dem Fiat entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Weil der Wagen nicht mehr fahrtauglich war, musste er abgeschleppt werden. Bei der Suche nach dem Überholer ist die Polizei auf Informationen aus der Bevölkerung angewiesen. Bisher ist nur bekannt, dass ein weisser Personenkraftwagen überholte. Deshalb bittet die Polizei um Mithilfe. Wer den Beinahe-Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge beobachtet hat und sachdienliche Hinweise zum Unfallflüchtigen und seinem Auto geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Albstadt zu melden (Telefon 07432 955 0).

(Balingen) Stau auf der B 27 - Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Am Montagnachmittag sind auf der Bundesstraße 27 in Balingen wegen eines Rückstaus drei Autos aufeinander gefahren. Ein 21-jähriger Mann musste mit seinem Opel Corsa wegen des Staus anhalten. Die beiden nachfolgenden Pkw-Lenker bemerkten das zu spät und fuhren auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 16.000 Euro. Der junge Opelfahrer wurde leicht verletzt.

(Bisingen) Abbiegefehler: Junger Radfahrer aufgeladen und verletzt

Am Montag, um 18.45 Uhr, hat ein 77 Jahre alter Autofahrer beim Abbiegen einen entgegenkommenden Radfahrer übersehen und umgefahren. Der betagte Mann kam mit seinem Opel aus Richtung Engstlatt und bog bei der Hühnerfarm nach links auf die Bundesstraße 463 ab. Ein entgegenkommender Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen, prallte frontal gegen das Auto und rutschte über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe. Der 13-jährige Radler hatte Glück: Trotz des heftigen Aufpralls gab es keine folgenschweren Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro.

(Albstadt) Kollision vor der Lerchenbrücke

Am Dienstagmorgen hat in der Lerchenstraße, an der Abzweigung des Fasanenwegs, eine Autofahrerin beim Abbiegen nicht aufgepasst und den Gegenverkehr gerammt. Die 78-Jährige ordnete sich in der Lerchenstraße zwar zum Linksabbiegen ein, fuhr jedoch ohne auf den Gegenverkehr zu achten in Richtung Fasanenweg weiter. Aus Richtung Lerchenbrücke kam in dem Moment ein Mercedes-Benz entgegen. Der Zusammenstoß war nicht mehr zu vermeiden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.500 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

(Balingen-Heselwangen) Einbruch in leer stehendes Wohnhaus

Zwischen Samstag und Mittwoch haben unbekannte Täter in ein leer stehendes Wohnhaus im Balinger Stadtteil Heselwangen eingebrochen. Um hineinzukommen, hebelten die Gauner eine Tür auf. Weil sich keine stehlenswerten Dinge mehr in dem Haus befinden, mussten die Eindringlinge ohne Beute wieder gehen. Es entstand geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: