Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 13.06.2016

Zollernalbkreis (ots) - (Dotternhausen) Geschwindigkeitsmessung auf der B27 - Höchstgeschwindigkeit 173 km/h

(Balingen) Verkehrskontrolle: Motorroller frisiert, Fahrer unter Drogeneinfluss

(Balingen) Essen angebrannt - Feuerwehr im Einsatz

(Rosenfeld) Wasserpfütze - Radfahrer stürzt

(Endingen) Einbrecher im Sportheim des TSV Endingen

(Rosenfeld) Unfallflüchtiger ist schnell ermittelt

(Hechingen) Vorfahrt missachtet: Vier Leichtverletzte und 20.000 Euro Sachschaden

(Bisingen) Solarleuchten gestohlen

(Dotternhausen) Geschwindigkeitsmessung auf der B27 - Höchstgeschwindigkeit 173 km/h Mit 173 km/h fuhr der Spitzenreiter einer Geschwindigkeitsmessung am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 27 durch die Messanlage. Die Polizei hatte bei Dotternhausen eine Kontrollstelle eingerichtet. Im dortigen Bereich ist Tempo 100 zugelassen. Insgesamt wurden fast 2.500 Fahrzeuge gemessen. 195 Fahrzeuge wurden beanstandet. Das schnellste Kraftrad fuhr mit 147 km/h durcn den Messschirm. Die Verkehrssünder werden demnächst Post von der Bußgeldstelle bekommen.

(Balingen) Verkehrskontrolle: Motorroller frisiert, Fahrer unter Drogeneinfluss Am Sonntagnachmittag hat eine Streife der Verkehrsüberwachung in der Lange Straße einen Motorroller-Fahrer kontrolliert, dessen Maschine den Beamten zuvor wegen seiner ungewöhnlichen Motorenlautstärke aufgefallen war. Bei der Kontrolle räumte der 16-jährige Rollerfahrer ein, dass seine Maschine keine Drossel mehr hat und in diesem Zustand zirka 80 Kilometer pro Stunde schnell fahren kann. Die Polizeibeamten stellten außerdem äußere Anzeichen für eine aktuelle Drogenbeeinflussung fest. Mit Einverständnis des 16-Jährigen führten Sie einen Drogenvortest durch, der positiv ausfiel. Deswegen musste der Jugendliche mit zu einer Blutentnahme. Anschließend durfte er nicht mehr weiterfahren.

(Balingen) Essen angebrannt - Feuerwehr im Einsatz In der Nacht von Sonntag auf Montag ist in einem Mehrfamilienhaus in der Karpfenstraße ein Brandalarm ausgelöst worden. Ein betrunkener Bewohner des Gebäudes hatte Essen auf dem eingeschalteten Herd stehen. Das Essen brannte an, die Rauchentwicklung löste den Alarm aus. Der 47-jährige Wohnungsinhaber wurde von der freiwilligen Feuerwehr Balingen aus der stark verrauchten Wohnung gebracht. Wegen Verdacht auf Rauchvergiftung kam er mit dem Rettungswagen ins Zollernalb-Klinikum. Sachschaden entstand nicht.

(Rosenfeld) Wasserpfütze - Radfahrer stürzt Am Sonntagnachmittag ist auf einem landwirtschaftlichen Weg an der Landesstraße 435 zwischen Leidringen und Dautmergen ein Radfahrer mit seinem Pedelec gestürzt. Der 57-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad auf einer Gefällstrecke durch eine Wasserpfütze. Beim Durchfahren der Pfütze verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte in die angrenzende Wiese. Der Mann wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus Balingen eingeliefert werden. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

(Endingen) Einbrecher im Sportheim des TSV Endingen Vermutlich in der Nacht zum Sonntag haben unbekannte Täter in das Vereinsheim des TSV Endingen eingebrochen und dabei einen Sachschaden von zirka 2.500 Euro angerichtet. Die Täter hebelten die an der Gebäuderückseite gelegene Nottüre auf und verschafften sich nach aufbrechen einer weiteren Türe Zutritt zum Vereinsraum. Dort entwendeten Sie fünf Flaschen Bier, eine Flasche Spezi, zehn Packungen Chips und einen neuen Fußball. Der Wert des Diebesguts wird mit zirka 150 Euro angegeben. Damit kein Licht angeht, beschädigten die Unbekannten sämtliche Bewegungsmelder. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen, jedoch noch keinen konkreten Tatverdacht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich mit der dortigen Dienststelle in Verbindung zu setzten (Telefon 07433/2640).

(Rosenfeld) Unfallflüchtiger ist schnell ermittelt Am Sonntagmorgen, gegen 9.45Uhr, ist ein 79 Jahre alter Autofahrer in der Hermann-Hesse-Straße beim rückwärts Ausparken gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Personenkraftwagen gestoßen und hat sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Glücklicherweise wurde der Unfall von einem Zeugen beobachtet, der sich das amtliche Kennzeichen vom Fahrzeug des Unfallverursachers merkte und die Polizei verständigte. So hatte die Polizei den Unfallflüchtigen schnell ermittelt. An dem angefahrenen PKW, einem Hyundai, entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro. Am Wagen des Unfallverursachers werden die jetzt anfallenden Reparaturkosten auf zirka 500 Euro geschätzt.

(Hechingen) Vorfahrt missachtet: Vier Leichtverletzte und 20.000 Euro Sachschaden Nach dem Vorrundenspiel bei der Fußball Europameisterschaft zwischen Deutschland und der Ukraine sind während des Autokorsos im Hechinger Oberstadtbereich zwei Personenkraftwagen heftig zusammen gestoßen. Ein 19 Jahre alter Autofahrer fuhr mit seinem Audi auf der Zollernstraße in Richtung Obertorplatz. An der Einmündung bog er nach links ab. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines von links aus Richtung Obertorplatz kommenden Opel Astra und stieß heftig mit ihm zusammen. Die Insassen des Opel Astra sowie Fahrer und Beifahrerin des unfallverursachenden Fahrzeugs verletzten sich leicht. Drei Verletzte wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Balingen gefahren. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(Bisingen) Solarleuchten gestohlen Über das Wochenende haben unbekannte Täter aus einem Vorgarten in der Albstraße drei Solarleuchten im Gesamtwert von 75 Euro gestohlen. Die Diebe überstiegen den Gartenzaun und nahmen die Glaskugelleuchten samt Edelstahlständern mit. Bisher gibt es weder Täterhinweise noch besteht ein Tatverdacht. Sollte jemand verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit diesem Diebstahl in Verbindung zu bringen sind, wird die- oder derjenige gebeten, sich beim Polizeiposten Bisingen zu melden (Telefon 07476 9433 0).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: