Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 25.02.2016

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Tailfingen) Alkoholisierter Autofahrer rutscht gegen das Gebäude eines Altenheimes -- (Balingen) Nach Parkrempler geflüchtet -- (Geislingen) Einbruch in Wohnhaus

(Albstadt-Tailfingen) Alkoholisierter Autofahrer rutscht gegen das Gebäude eines Altenheimes

Einen Schaden von etwa 10.000 Euro hat ein 40-jähriger Mitsubishi-Fahrer am Donnerstag, gegen 2 Uhr, am Gebäude des Altenheimes in der Adlerstraße verursacht. Der 40-Jährige befuhr die Heutalstraße in abwärtige Richtung. Hier machten sich dann aber wohl die später auf dem Alcotestgerät gepusteten 1 Promille deutlich bemerkbar. Denn der Fahrer verlor auf der schneeglatten Straße die Kontrolle über den Wagen, der über die Adlerstraße schoss und eine Mauer des Altenheimes eindrückte. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Polizei ordnete zu Beweiszwecken die Entnahme einer Blutprobe bei dem Unfallverursacher an, der jetzt als Beschuldigter in einem Strafverfahren auch auf seinen Führerschein verzichten muss. Der Schaden am Mitsubishi beträgt etwa 10.000 Euro.

(Balingen) Nach Parkrempler geflüchtet

Beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, im Zeitraum von 17.30 Uhr, und 19 Uhr, einen auf dem Parkplatz eines Fitnesscenters "Am Bangraben" beschädigt. Ohne sich um den Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Balingen (Tel.: 07433 264-0) entgegen.

(Geislingen) Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter hat sich in der Zeit von Dienstag, 16.50 Uhr, bis Mittwoch 15.15 Uhr, über ein Fenster Zutritt zu einem Wohnhaus in der Löhrstraße verschafft. Der Einbrecher stemmte das Fenster auf und durchstöberte anschießend das ganze Haus. Mit einer Beute von ein paar hundert Euro und zwei Armbanduhren suchte der Dieb das Weite. Personen, die mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Rosenfeld (Tel.: 07428 94513-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: