Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 14.02.2016

Landkreis Rottweil (ots) - (Rottweil) Schmorendes Kabel in einem Sicherungskasten - (Rottweil) Beim rückwärts Ausparken 87-jährige Frau übersehen und angefahren - (Zimmern ob Rottweil) Helm-Fach eines abgestellten Motorrollers aufgebrochen - (Wellendingen) Beim Abbiegen Auto übersehen, zwei leicht verletzte Personen und 7.000 Euro Schaden - (Schramberg) Unbekannte Täter versuchen in ein leerstehendes Ladengeschäft in der Berneckstraße einzubrechen - (Oberndorf am Neckar-Aistaig - Sulz, Landesstraße 424/Bundesstraße 14) Mit einem Renault Twingo gegen eine Stützmauer geprallt, Fahrzeuglenker leicht verletzt; Polizei bittet um Hinweise zu einem flüchtigen BMW

(Rottweil) Schmorendes Kabel in einem Sicherungskasten

Ein schmorendes Kabel in einem Sicherungskasten eines Wohnhauses hat am Samstagabend, gegen 21.45 Uhr, zu einem Feuerwehreinsatz in der Römerstraße geführt. Glücklicherweise war es nicht zu einem Brand gekommen, so dass die mit zwei Fahrzeugen und acht Mann anrückende Feuerwehr die Brandgefahr durch das Abschalten des Stromes bannen konnte.

(Rottweil) Beim rückwärts Ausparken 87-jährige Frau übersehen und angefahren

Beim rückwärts Ausparken eine hinter dem Auto entlanglaufende 87-jährige Fußgängerin übersehen, diese angefahren und umgestoßen hat eine 45-jährige Lenkerin eines Renault Twingos am Samstagvormittag, gegen 10.15 Uhr, im Bereich des Einkaufscenter-Parkplatzes Saline. Bei dem Unfall wurde die 87-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen wurde nicht angefordert. Ein Angehöriger brachte die verletzte Frau anschließend ins Krankenhaus.

(Zimmern ob Rottweil) Helm-Fach eines abgestellten Motorrollers aufgebrochen

Das Helm-Fach eines vor einem Wohnhaus abgestellten Motorrollers aufgebrochen hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag im Finkenweg. Damit der Täter an das Helm-Fach kam, riss er die Sitzbank des Rollers mit brachialer Gewalt aus der Halterung. Aus dem Fach entwendete der Unbekannte dann einen kleinen Kanister, das Serviceheft des Rollers sowie eine beige Stofftasche. Insgesamt verursachte der Dieb rund 150 Euro Schaden an dem Fahrzeug. Hinweise zu der Tat werden an das Polizeirevier Rottweil (Tel.: 0741 477-0) erbeten.

(Wellendingen) Beim Abbiegen Auto übersehen, zwei leicht verletzte Personen und 7.000 Euro Schaden

Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen und etwa 7.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Samstag, gegen 16 Uhr, an der Einmündung der Keltenstraße auf die Rottweiler Straße ereignet hat. Ein 23-jähriger Lenker eines VW Polos wollte von der Keltenstraße auf die übergeordnete Rottweiler Straße abbiegen. Hierbei übersah der 23-Jährige einen auf der Rottweiler Straße heranfahrenden Mercedes der E-Klasse, der von einem 18-Jährigen gelenkt wurde. Bei einem folgenden Zusammenprall der beiden Autos wurden ein 10-jähriger Junge im Polo und die 19-jährige Beifahrerin im Mercedes leicht verletzt. Der 10-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in die Helios Klinik nach Rottweil gebracht. Die verletzte Beifahrerin begab sich später selbständig zur ambulanten Behandlung in die Klinik. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

(Schramberg) Unbekannte Täter versuchen in ein leerstehendes Ladengeschäft in der Berneckstraße einzubrechen

In ein leerstehendes Ladengeschäft in der Berneckstraße einzubrechen versucht haben unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag. Hierbei machten sich die Unbekannten an mehreren Stellen des ehemaligen Marktes zu schaffen, versuchten eine Schiebe- und eine Seitentüre aufzuhebeln und wuchteten ein herabgelassenes Rolltor teilweise auf. Ob die Unbekannten letztlich in den Markt eindringen konnten, muss noch geklärt werden. Die Täter richteten durch das brachiale Vorgehen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro an. Hinweise zu dem Einbruch beziehungsweise dem versuchten Einbruch werden an das Polizeirevier Schramberg (07422 2701-0) erbeten.

(Oberndorf am Neckar-Aistaig - Sulz, Landesstraße 424/Bundesstraße 14) Mit einem Renault Twingo gegen eine Stützmauer geprallt, Fahrzeuglenker leicht verletzt - Polizei bittet um Hinweise zu einem flüchtigen BMW

Ein 33-jähriger Lenker eines Renault Twingos ist am Samstagvormittag, gegen 09.50 Uhr, mit seinem Wagen im Bereich Aistaig-Rötelhof auf der jetzt als Landesstraße 424 deklarierten alten Bundesstraße 14 ins Schleudern geraten, nach links von der Fahrbahn abgekommen und zweimal gegen eine dort befindliche Stützmauer geprallt. Hierbei wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. An seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme gab der 33-Jährige an, dass ihm auf dem Weg von Aistaig in Richtung Sulz kurz nach Rötelhof ein 5er BMW mit hoher Geschwindigkeit auf seiner Fahrspur entgegengekommen sei. Erst im letzten Moment habe der entgegenkommende, eventuell silbern oder schwarz lackierte BMW wieder auf die eigene Fahrspur gewechselt. Bei der eingeleiteten Vollbremsung habe der Renault-Fahrer dann die Kontrolle über seinen Pkw verloren und sei gegen die Stützmauer geprallt. Aufgrund der Angaben ermittelt die Polizei nun wegen Unfallflucht. Personen die Angaben zu einem BMW oder dessen Fahrer machen können, der am Samstagvormittag, etwa zwischen 09.40 Uhr und 10.00 Uhr, von Sulz in Richtung Oberndorf unterwegs war, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Oberndorf (Tel.: 07423 8101-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: