Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 10.02.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Unbekannte entwenden hochwertige Fahrzeugteile an geparkten Autos in Tiefgaragen der St.-Nepomuk-Straße, Polizei bittet um Hinweise - (VS-Schwenningen) 20-Jähriger unter Drogeneinfluss mit einem Auto unterwegs - (Furtwangen im Schwarzwald - Schönwald, Bundesstraße 500) 18-jährige Autofahrerin wird bei Unfall auf der Bundesstraße 500 leicht verletzt - (Furtwangen im Schwarzwald) Mit über 1,5 Promille Auto gefahren - (Triberg im Schwarzwald - Nußbach) Unwetter drückt Kanaldeckel aus der Halterung - (Donaueschingen, Bundesstraße 27) Ins Schleudern geraten und gegen Leitplanken geprallt, 20.000 Euro Schaden an einem Opel Insignia

(VS-Villingen) Unbekannte entwenden hochwertige Fahrzeugteile an geparkten Autos in Tiefgaragen der St.-Nepomuk-Straße, Polizei bittet um Hinweise

An mehreren hochwertigen Fahrzeugen, vorwiegend der Marke Audi, die in einer Tiefgaragen zu Beginn der St.-Nepomuk-Straße abgestellt waren, haben unbekannte Täter im Laufe des frühen Dienstagmorgens die gesamten Außenspiegel und verschiedene Zusatzscheinwerfer, vorwiegend Nebelscheinwerfer, abmontiert und entwendet. Hierbei verursachten die Täter an den Fahrzeugen Diebstahls und Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizei Villingen (Tel.: 07721 601-0) ermittelt nun wegen der begangenen Diebstähle und bittet dringend um Hinweise.

(VS-Schwenningen) 20-Jähriger unter Drogeneinfluss mit einem Auto unterwegs

In auffälliger Fahrweise ist am frühen Mittwochmorgen, gegen 01.20 Uhr, ein 20-Jähriger mit einem Auto in der Brühlstraße unterwegs gewesen und deshalb dort von einer Polizeistreife kontrolliert worden. Hierbei stellten die Beamten bei dem jungen Autofahrer Anzeichen fest, die auf den Konsum von Betäubungsmittel schließen ließen. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief bei dem 20-Jährigen dann auch positiv. Nach einer ärztlich vorgenommenen Blutentnahme muss sich der junge Mann nun wegen der Autofahrt unter Drogenbeeinflussung verantworten. Zudem werden noch führerscheinrechtliche Maßnahmen auf den 20-Jährigen zukommen.

(Furtwangen im Schwarzwald - Schönwald, Bundesstraße 500) 18-jährige Autofahrerin wird bei Unfall auf der Bundesstraße 500 leicht verletzt

Bei einem Unfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, auf der mit Schnee bedeckten Bundesstraße 500 zwischen Furtwangen und Schönwald im Schwarzwald ereignet hat, ist eine 18-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden. Ein 53-jähriger Lenker eines Kleintransporters der Marke Nissan war an diesem Morgen von Schönwald in Richtung Furtwangen unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve, etwa 300 Meter vor der Gaststätte "Birke", geriet der Pick-Up Nissan auf der dort vorhandenen Gefällstrecke ins Rutschen und kam auf die Gegenfahrbahn. Hierbei prallte der Nissan in den just in diesem Moment entgegenkommenden Pkw Suzuki der 18-jährigen Fahrzeuglenkerin. Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht werden. Während an ihrem Suzuki rund 3.500 Euro Sachschaden entstand, blieb der Nissan annähernd unbeschädigt. Der Pkw der 18-Jährigen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

(Furtwangen im Schwarzwald) Mit über 1,5 Promille Auto gefahren

Wegen des Tatbestandes der Trunkenheit im Verkehr mussten Beamte des Polizeipostens Furtwangen am Fastnachtsdienstag, kurz nach 16.50 Uhr, Ermittlungen gegen einen 62-jährigen Mann einleiten, der mit einem Mercedes der B-Klasse in der Lochhofstraße unterwegs war. Der Mann wurde mit seinem Auto im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüft. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen einer alkoholischen Beeinflussung bei dem 62-Jährigen fest. Dies bestätigte sich schließlich bei einem durchgeführten Alkoholtest, der über 1,5 Promille ergab. Nach einer ärztlich vorgenommenen Blutentnahme muss sich der Mann nun in einem Strafverfahren für die Fahrt unter Alkoholeinwirkung verantworten. Zudem ist der 62-Jährige seinen Führerschein los.

(Triberg im Schwarzwald - Nußbach) Unwetter drückt Kanaldeckel aus der Halterung

Das vorherrschende Unwetter mit heftigem Niederschlag hat am Dienstagabend, gegen 17 Uhr, dazu geführt, dass in der Nußbacher Straße (Bundesstraße 33), etwa im Bereich des Anwesens Nummer 83 ein Kanaldeckel aus der Halterung gedrückt wurde. Die verständigte Feuerwehr kümmerte sich um den Kanaldeckel sowie um die Gefahr einer Überflutung der Straße und eines angrenzenden Gebäudekellers.

(Donaueschingen, Bundesstraße 27) Ins Schleudern geraten und gegen Leitplanken geprallt, 20.000 Euro Schaden an einem Opel Insignia

Am späten Abend des Fastnachtsdienstags ist ein 31-jähriger Lenker eines Opel Insignias im Bereich des Flugplatzes Donaueschingen auf der zu dieser Zeit winterglatten Bundesstraße 27 ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanken geprallt. Der 31-Jährige war gegen 23.20 Uhr - von Bad Dürrheim kommend - auf der linken Fahrspur der B 27 in Richtung Donaueschingen unterwegs, als sein Wagen im Bereich der Anschlussstelle Donaueschingen-Nord von der Straße rutschte und nach dem Überfahren eines Verkehrszeichens heftig in die Schutzplanken krachte. Hierbei hatte der 31-Jährige noch Glück und wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Sein mit etwa 20.000 Euro total beschädigter Wagen musste zunächst geborgen und schließlich abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: