Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 07.01.2016

Tuttlingen (ots) - (Wehingen) Unbekannter Täter beschädigt Frontschürze eines Audis in der Silvesternacht - bitte Zeugenaufruf - (Balgheim) 24-jähriger Fahrzeuglenker weicht Reh aus - 15.000 Euro Sachschaden - (Spaichingen) Fußgängerin wird von Auto erfasst und dabei schwer verletzt

(Wehingen) Unbekannter Täter beschädigt Frontschürze eines Audis in der Silvesternacht - bitte Zeugenaufruf

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter beschädigten in der Silvesternacht im Zeitraum zwischen dem 31.12.2015, 12.00 Uhr und 01.01.2016, 01.30 Uhr, einen in der Reichenbacher Straße parkenden Audi an der Frontschürze. An dem Fahrzeug entsteht ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt der Polizeiposten Wehingen (Tel: 07426 91366-0) entgegen.

(Balgheim) 24-jähriger Fahrzeuglenker weicht Reh aus - 15.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Mittwoch, den 06.01.2015, befuhr gegen 23.45 Uhr ein 24-jähriger BMW-Fahrer die Landesstraße 438 von Dürbheim in Richtung Böttingen. In der Dürbheimer Steige befand sich nach einer Kurve ein Reh auf der Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Mann auf die Gegenfahrbahn aus, geriet ins Schleudern und kam letztendlich im Straßenbankett auf der rechten Fahrbahnseite zum Stehen. Dabei entstand Sachschaden von etwa 15.000 Euro am Fahrzeug.

(Spaichingen) Fußgängerin wird von Auto erfasst und dabei schwer verletzt

Am Mittwochabend, den 06.01.2015 ereignete sich gegen 20.22 Uhr ein Verkehrsunfall in der Sallancher Straße, in Höhe des Busbahnhofs. Eine 42-jährige Renault-Fahrerin befuhr dabei die Sallancher Straße in Richtung Freibad. Im Bereich des Fußgängerüberwegs in Richtung Busbahnhof übersah diese eine 39-jährige Fußgängerin, welche die Fahrbahn über den dortigen Fußgängerüberweg querte. Diese wurde von dem Renault mit dem vorderen Fahrzeugeck erfasst und auf die Fahrbahn gestoßen. Die Fußgängerin wurde dabei schwer verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Rottweil ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

gez. Philipp Gaiser

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: