POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 01.01.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) In der Silvesternacht alkoholisiert mit einem Auto unterwegs - (VS-Villingen, VS-Schwenningen) Böller verursachen Kleinbrände - (VS-Schwenningen) Sechsjähriger Junge rennt auf die Straße und wird von einem Auto erfasst - (VS-Schwenningen) Feuerwerksraketen setzen Balkon eines Hauses in Brand - (St. Georgen im Schwarzwald) Unter alkoholischer Beeinflussung Auto gefahren - (Schonach im Schwarzwald, Bundesstraße 33, Schonachbach) Leicht verletzte Person und 38.000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfall - (Blumberg) Wohnungseinbruch

(VS-Villingen) In der Silvesternacht alkoholisiert mit einem Auto unterwegs

Zu tief ins Glas geschaut und deshalb seinen Führerschein verloren hat ein 50-jähriger Mann in der Silvesternacht. Der 50-Jährige fuhr kurz vor 22 Uhr mit einem Mercedes der A-Klasse auf der Karlsruhe Straße in eine Polizeikontrolle. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer der A-Klasse Alkohol konsumiert hatte. Ein durchgeführter Alkoholtest bei dem Mann ergab dann auch über 1,1 Promille. Nach einer ärztlich vorgenommenen Blutentnahme musste der 50-Jährige seinen Führerschein abgeben. Nun wird er sich noch in einem Strafverfahren für die Fahrt unter Alkoholeinwirkung verantworten müssen.

(VS-Villingen, VS-Schwenningen) Böller verursachen Kleinbrände

Kleinbrände an einer Grundstückshecke in der Bozener Straße und an einem Müllcontainer in der Wöschhalde haben fehlgeleitete Feuerwerkskörper am frühen Neujahrsmorgen, kurz nach Mitternacht, in Villingen verursacht. In beiden Fällen rückte die Villinger Feuerwehr aus. Schon im Vorfeld hatten Anwohner die Hecke mit eigenen Mitteln gelöscht. Der Brand an dem Müllcontainer war von aufmerksamen Jugendlichen noch vor dem Eintreffen der Wehrmänner teilweise gelöscht worden, so dass die Feuerwehr lediglich noch die vollständige Löschung übernehmen musste. Der Container wurde durch die Hitzeeinwirkung erheblich beschädigt. In Schwenningen geriet ebenfalls ein Mülleimer im Bereich des City Rondells in Brand. Auch dieses Feuer wurde von der eintreffenden Feuerwehr gelöscht. Hierbei war an dem Müllbehälter kein Schaden entstanden.

(VS-Schwenningen) Sechsjähriger Junge rennt auf die Straße und wird von einem Auto erfasst

Ein sechsjähriger Junge ist am Donnerstagabend in der Gewerbestraße von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Gegen 18 Uhr hielten sich mehrere Kinder in einer Hofeinfahrt der Gewerbestraße auf und hantierten dort mit Silvesterböller. Vermutlich erschrocken über einen gezündeten Böller rannte der Sechsjährige zwischen am Fahrbahnrand geparkten Autos hindurch auf die Straße, just in dem Moment, als sich ein 1er BMW näherte. Die 25-jährige BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, so dass der Junge von der Fahrzeugfront des Wagens erfasst wurde. Nach einer Erstbehandlung durch den eintreffenden Notarzt wurde der Sechsjährige mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

(VS-Schwenningen) Feuerwerksraketen setzen Balkon eines Hauses in Brand

In der Silvesternacht, kurz nach Mitternacht, haben zwei "verirrte" Feuerwerksraketen einen Balkon im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Alleenstraße in Brand gesteckt. Mehrere Passanten auf der Straße bemerkten den Brand, eilten sofort zu dem Haus und verständigten die Bewohner sowie die Feuerwehr. Während einige Bewohner und die 87-jährige Hausbesitzerin dank der aufmerksamen Passanten das Haus verlassen konnten, versuchten die Helfer das Balkonfeuer bis zum Eintreffen der anrückenden Feuerwehr zu Löschen. Die eintreffende Wehr brachte den Brand schließlich noch vollständig unter Kontrolle. Bei der Begutachtung der Brandstelle wurden schließlich Reste der Feuerwerksraketen im Bereich des Balkons festgestellt, die für den Ausbruch des Feuers verantwortlich gewesen sein dürften. Die 87-jährige Hausbesitzerin wurde wegen der erlittenen Aufregung mit einem DRK-Rettungswagen vorsorglich in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Die durch den Brand und die Löscharbeiten entstandene Schadenshöhe an dem Balkon beziehungsweise der Hausfassade und dem durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogenen Dachüberstand muss noch ermittelt werden.

(St. Georgen im Schwarzwald) Unter alkoholischer Beeinflussung Auto gefahren

Wegen des Tatbestandes der Trunkenheit im Verkehr mussten Beamte des Polizeireviers St. Georgen am frühen Neujahrsmorgen Ermittlungen gegen einen 24-jährigen Autofahrer einleiten. Der war gegen 01.50 Uhr mit einem Renault Twingo in der Roßbergstraße unterwegs, obwohl er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Bei einer durchgeführten Kontrolle und einem folgenden Alkoholtest stellten die Beamten bei dem jungen Mann über 1,1 Promille fest. Nach einer Blutentnahme kommt auf den 24-Jährigen nun ein Strafverfahren zu. Zudem musste er seinen Führerschein abgeben.

(Triberg im Schwarzwald) Briefkasten am Rathaus in Brand gesteckt

Vermutlich mit Silvesterböller haben unbekannte Täter am frühen Neujahrsmorgen, kurz nach Mitternacht, den Inhalt des Briefkastens am Rathaus in der Hauptstraße in Brand gesteckt. Die anrückende Feuerwehr Triberg konnte mehrere Poststücke in Sicherheit bringen und den gerade entstehenden Brand schnell löschen. Die Polizei St. Georgen (Tel.: 07724 949500) hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

(Schonach im Schwarzwald, Bundesstraße 33, Schonachbach) Leicht verletzte Person und 38.000 Euro Sachschaden nach Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall, bei dem eine 59-jährige Beifahrerin in einem 3er BMW leicht verletzt wurde, ist es am Donnerstagnachmittag, kurz nach 13.30 Uhr, auf der Bundesstraße 33 bei Schonachbach gekommen. Dort wollte der Fahrer des BMW - unterwegs von Hornberg in Richtung Triberg - nach links in Richtung Uhrenmuseum abbiegen, obwohl dieses dort nicht erlaubt war. Ein nachfolgender Lenker eines Skoda Octavias erkannte das Abbiegevorhaben des BMW-Fahrers zu spät und prallte mit seinem Wagen fast ungebremst in das Heck des haltenden Dreiers. Die bei dem Unfall leicht verletzte 59-Jährige wurde mit einem eintreffenden Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. An diesen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 38.000 Euro.

(Blumberg) Wohnungseinbruch

Zwei unbekannte Täter sind am Silvesterabend, vermutlich gegen 19 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße "Ob dem Baumgarten" eingebrochen und haben das Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Ein Nachbar nahm gegen 19.25 Uhr zwei männliche Personen war, die von dem Haus weg in Richtung nahegelegenen Waldrand flüchteten. Durch eine zuvor aufgehebelte Terrassentüre waren die beiden Täter in das Haus gelangt. Im Haus durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Ob sie dabei fündig wurden, muss noch ermittelt werden. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Blumberg (Tel.: 07702 41066) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: