POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Zollernalbkreis vom 13.11.2015

Tuttlingen (ots) - Meßstetten: Unruhen in der Landesaufnahmestelle in Meßstetten - großes Polizeiaufgebot beruhigt Lage

Heute Abend, kurz vor 19.30 Uhr, kam es in der Landeserstaufnahmestelle in Meßstetten zu Unruhen zwischen Flüchtlingen. Die Situation eskalierte. Mitarbeiter des Sicherheitspersonals wurden angegriffen, dabei wurde auch mit Gegenständen geworfen. Einige Personen, der circa 200 bis 300 Beteiligten, erlitten leichte Verletzungen. Eine genaue Verifizierung ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht möglich. Zahlreiche Polizeistreifen, Einsatzbeamte der Bereitschaftspolizei sowie Beamte des benachbarten Polizeipräsidiums Konstanz, insgesamt circa einhundert, konnten die Lage mittlerweile beruhigen. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Ein Hauptunruhestifter nahm die Polizei vorläufig fest. Über die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei ist weiterhin mit zahlreichen Beamtinnen und Beamten vor Ort. Bei dem Einsatz wurden offenbar keine Polizeibeamten verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen sind aufgenommen. Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: