Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 07.06.2015

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Alkoholisierter 48-jähriger Autofahrer verursacht Unfall - (Emmingen-Liptingen, Bundesstraße 14/311) Motorradfahrer stürzt beim Kreisverkehr Liptingen und verletzt sich schwer - (Trossingen) Ein bislang noch unbekannter Täter aus einer südländischen Personengruppe verletzt junge Gaststättenbesucherin schwer nach einer vorangegangenen Auseinandersetzung, Polizei sucht dringend Zeugen - (Trossingen) Handbremse an einem Auto nicht angezogen, 5000 Euro Schaden - (Aldingen) Defekt an einem Härteofen verursacht Rauchentwicklung und Feuerwehreinsatz - (Spaichingen) Heftige Auseinandersetzung zwischen zwei Familien an einem Eiscafé am Marktplatz - (Königsheim - Egesheim, Landesstraße 443) Erdrutsch nach Unwetter versperrt Straße - (Gosheim - Wehingen) Alkoholisierter Autofahrer kommt von der Straße ab und prallt gegen Baum

(Tuttlingen) Alkoholisierter 48-jähriger Autofahrer verursacht Unfall

Im alkoholisierten Zustand mit einem Pkw der Marke Peugeot gegen einen Lichtmasten gefahren ist ein 48-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, an der Ecke Gießstraße und Hermannstraße. Der Mann war mit seinem Wagen - von der Stadthalle beziehungsweise Alleenstraße kommend - über die Gießstraße in Richtung Ludwigstaler Straße unterwegs. Im Bereich der leichten Linkskurve an der Gabelung zur Hermannstraße fuhr der 48-Jährige geradeaus und prallte mit dem Peugeot gegen einen Laternenmasten. Hierbei zog sich der Autofahrer eine blutende Kopfwunde zu und musste mit einem Rettungswagen in die Tuttlinger Klinik gebracht werden. Da er den Unfall im alkoholisierten Zustand verursacht hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Nun muss sich der 48-Jährige noch in einem Strafverfahren verantworten. Der mit etwa 2500 Euro beschädigte Pkw wurde abgeschleppt.

(Emmingen-Liptingen, Bundesstraße 14/311) Motorradfahrer stürzt beim Kreisverkehr Liptingen und verletzt sich schwer

Ein 35-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Sturz mit einer 850er Yamaha am Samstag, gegen 12.30 Uhr, im Bereich des Kreisverkehrs Bundesstraße 14 und Bundesstraße 311 bei Liptingen schwere Verletzungen zugezogen und musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik nach Tuttlingen gebracht werden. Vermutlich war der Biker zu schnell unterwegs, als er Ausgangs des Kreisverkehrs in Richtung Tuttlingen beziehungsweise Hühnerhof auf eine Sperrfläche kam und stürzte. Der Biker rutschte zusammen mit seinem Motorrad noch über 60 Meter auf der Fahrbahn der Bundesstraße 14/311 entlang, bis er schließlich auf dem Gegenfahrstreifen liegen blieb. Während der verletzte Biker nach einer Erstbehandlung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen in die Tuttlinger Klinik gebracht wurde, kümmerte sich ein Abschleppdienst um das mit knapp 1000 Euro beschädigte Kraftrad.

(Trossingen) Ein bislang noch unbekannter Täter aus einer südländischen Personengruppe verletzt junge Gaststättenbesucherin schwer nach einer vorangegangenen Auseinandersetzung, Polizei sucht dringend Zeugen

Ein bislang noch unbekannter, etwa 20-jähriger Täter aus einer Gruppe Heranwachsender mit südländischem Aussehen hat am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, nach einer vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung vor einer Music-Bar in der Trossinger Hauptstraße eine 17-jährige Gaststättenbesucherin schwer an der rechten Hand verletzt. Die Polizei Trossingen sucht dringend Zeugen, die Angaben zu dem Täter oder den anderen Personen aus der Gruppe machen können.

Die 17-Jährige besuchte am Abend von Samstag auf Sonntag zusammen mit Gleichgesinnten aus der "Gothic-Szene" die Musikveranstaltung "Dark-Night" im Trossinger Music-Pub Maracaibo. Während eines kurzen Aufenthalts im Außen- beziehungsweise Eingangsbereich des Pubs kamen mehrere etwa 20-jährige männliche Personen vermutlich südländischer Herkunft von der Hauptstraße zum Pub und zogen die anwesenden Gäste wegen ihrer Kleidung beziehungsweise ihres Aussehens aus der "Gothic-Szene" auf. Nachdem die Gäste von der Personengruppe auch provoziert und teils beleidigt wurden, wollten zwei junge weibliche Gäste, darunter auch die 17-Jährige, die anderen Besucher zurück in die Gaststätte holen. Hierbei hielt die 17-Jährige die etwa 100 Kilogramm schwere Eingangstüre auf. Obwohl ersichtlich war, dass sich die 17-Jährige mit ihrer rechten Hand am Türrahmen, beziehungsweise am Falz des Türrahmens festhielt, schlug ein derzeit noch Unbekannter aus der provozierenden Personengruppe die schwere Türe mutwillig und mit voller Wucht zu. Hierbei wurden mehrere Fingerkuppen an der Hand der 17-Jährigen abgetrennt und Knochen und Gelenke der Hand irreparabel verletzt. In der Folge entfernte sich der Täter zusammen mit seinen "Kumpels" von der Music-Bar.

Nach einer Erstversorgung durch DRK-Rettungskräfte und dem hinzugezogenen Notarzt wurde die junge Frau zunächst in das Schwarzwald-Baar-Klinikum und von dort mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Freiburg gebracht.

Nun ermittelt die Polizei wegen schwerer Körperverletzung gegen den noch unbekannten Täter und bittet dringend um Zeugenhinweise. Personen, die Angaben zu der Tat oder den Beteiligten der beschriebenen Personengruppe machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Trossingen (Tel.: 07425 3386-6) in Verbindung zu setzen.

(Trossingen) Handbremse an einem Auto nicht angezogen, 5000 Euro Schaden

Die Handbremse an einem abgestellten VW Tiguan vergessen anzuziehen und so einen Unfall und insgesamt 5000 Euro Sachschaden an drei Autos und an einem Gebäude verursacht hat ein 64-jähriger Autofahrer am Samstagvormittag, gegen 11 Uhr, in der Bismarckstraße. Der so nicht gegen das Wegrollen gesicherte VW Tiguan setzte sich auf der leicht abschüssigen Bismarckstraße in Richtung Markplatz selbständig in Bewegung und beschädigte auf seinem Weg zwei abgestellte Autos, bis er schließlich an der Fensterbank eines Gebäudes am Marktplatz zum Stehen kommt. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(Aldingen) Defekt an einem Härteofen verursacht Rauchentwicklung und Feuerwehreinsatz

Ein Defekt an einem Härteofen eines Unternehmens für Metallbearbeitung hat am Sonntagmorgen, kurz vor 05.30 Uhr, erheblichen Rauch und schließlich den Einsatz der Aldinger und Aixheimer Feuerwehr in der Brunnenstraße verursacht. Nach der Alarmauslösung rückten die beiden Wehren mit vier Fahrzeugen und 20 Mann zu dem gemeldeten Objekt aus. Zu einem Brand war es nicht gekommen. Personen oder Sachen kamen nicht zu Schaden.

(Spaichingen) Heftige Auseinandersetzung zwischen zwei Familien an einem Eiscafé am Marktplatz

Nach einer bereits am vergangenen Freitag vorangegangener Auseinandersetzung kam es am Samstagabend, gegen 20 Uhr, im Bereich eines Eiscafés am Marktplatz von Spaichingen erneut zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Familien aus dem Großraum Spaichingen, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden. Die Eheleute einer der beiden beteiligten Familien begaben sich zusammen mit ihren beiden Kindern am Samstagabend zu dem Eiscafé am Marktplatz. Während die Familie im Bereich der Außenbestuhlung mit dem Verzehr ihres Eises beschäftigt war, kamen Angehörige der anderen Familie hinzu und sprachen zunächst Beleidigungen aus. Im Weiteren eskalierte die Auseinandersetzung zu einem handgreiflichen Streit, in deren Verlauf von den Beteiligten auch Tische und Aschenbecher des Eiscafés umhergeworfen wurden. Bei der Auseinandersetzung wurden mindestens zwei Personen - die 28-jährige Ehefrau der erstgenannten Familie sowie ein 40-jähriger Mann aus der zweiten Familie - verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Derzeit dauern die Ermittlungen wegen den begangenen Körperverletzungen und zu den genauen Tatumständen noch an. Mit den beteiligten Familienangehörigen wurden seitens der Polizei intensive Gespräche geführt. Hierbei wurden diese auf die möglichen strafrechtlichen Folgen bei weiteren Auseinandersetzungen hingewiesen

(Königsheim - Egesheim, Landesstraße 443) Erdrutsch nach Unwetter versperrt Straße

Durch das am Samstagabend herrschende Unwetter ist es kurz vor Mitternacht zum Sonntag auf der Landesstraße 443, am Ortsausgang Königsheim in Richtung Egesheim zu einem Erdrutsch gekommen, der die Straße für den Verkehr unpassierbar machte. Die Straße wurde bis zur Sperrung durch die Straßenmeisterei und die dann folgenden Aufräumarbeiten im Laufe des Sonntags vorläufig durch polizeiliche Mittel (Warndreieck und Leuchten) für den Verkehr gesperrt.

(Gosheim - Wehingen) Alkoholisierter Autofahrer kommt von der Straße ab und prallt gegen Baum

Ein mit über 1,2 Promille alkoholisierter und aus Polen stammender Autofahrer ist am Samstagabend, gegen 19.20 Uhr, mit einem Pkw der Marke Opel auf einem Wald- beziehungsweise Gemeindeverbindungsweg zwischen Gosheim und Wehingen - oberhalb des dort befindlichen Skilifts Gosheim - von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Glücklicherweise wurden weder der Fahrer noch zwei Mitfahrer des mit drei Personen besetzten Autos bei dem Unfall verletzt. Am Auto entstand durch den Unfall Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus Spaichingen musste der Unfallverursacher seinen Führerschein abgeben. Zudem musste er - da er in Deutschland keinen Wohnort hat - die zu erwartenden Geldstrafe für die Fahrt unter alkoholischer Beeinflussung im Voraus bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: