Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 06.06.2015

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Truchtelfingen) Elektro-Rasenmäher entwendet - (Meßstetten) Zwei unbekannte Täter brechen Auto auf und entwenden Handy mit Kfz-Halterung und Bargeld - (Balingen) Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos fordert 12000 Euro Schaden - (Balingen-Frommern) Unbekannter Täter zerkratzt zwei abgestellte Autos auf dem Hof eines Autohändlers - (Balingen, Dürrwangen - Weilstetten, Bundesstraße 463) Drei leicht verletzte Personen nach Auffahrunfall - (Hechingen) Sonnenschirme eines Cafés von unbekannten Tätern beschädigt - (Hechingen/Rangendingen) Von einer Verwandten als vermisst gemeldete Frau mit zwei Kindern war über Nacht versehentlich in einem Stuttgarter Parkhaus eingeschlossen - (Rangendingen) 49-jähriger Fahrer eines Elektro-Fahrrades stürzt alleinbeteiligt und wird lebensgefährlich verletzt, Polizei sucht Unfallzeugen

(Albstadt-Truchtelfingen) Elektro-Rasenmäher entwendet

Bereits im Zeitraum von vergangenem Samstag, 30.05., bis zum Fronleichnamsmorgen, Donnerstag, 04.06., hat ein unbekannter Täter einen grünen, mit Akku betriebenen Elektro-Rasenmäher der Marke Güde entwendet, der neben einem Gebäude in der Konrad-Adenauer-Straße Ecke Holdertalstraße abgestellt war. Für den Abtransport des Akku-Rasenmähers muss der Täter ein entsprechend großes Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Die Polizei Albstadt (Tel.: 07432 955-0) hat Ermittlungen wegen des Diebstahls aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

(Meßstetten) Zwei unbekannte Täter brechen Auto auf und entwenden Handy mit Kfz-Halterung und Bargeld

Zwei unbekannte Täter haben am frühen Samstagmorgen, kurz nach 03.00 Uhr, einen abgestellten Pkw in der Gartenstraße, schräg gegenüber der Einmündung "Obere Lehr" aufgebrochen und daraus eine Kfz-Handyhalterung samt Mobiltelefon der Marke Samsung sowie Bargeld aus einem im Fahrzeug befindlichen Geldbeutel entwendet. Der Nutzer des vor seiner Wohnadresse abgestellten Geschäftswagens hörte kurz nach drei Uhr Geräusche und schaute aus dem Fenster. Hierbei sah er zwei unbekannte, dunkelhäutige und etwa 170 Zentimeter große Männer, die sich im Inneren des von ihm am Abend verschlossen abgestellten Geschäftswagens befanden. Die "Autoaufbrecher" - einer davon mit kräftiger Statur, bekleidet mit einer 3/4-Hose und einem weißen T-Shirt, der andere schlank und dunkel gekleidet - bemerkten, dass sie beobachtet werden und ergriffen sofort zu Fuß die Flucht. Die von der verständigten Polizei sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Männern verlief ergebnislos. Nach Einleitung der Ermittlungen wegen schweren Diebstahls bittet nun die Polizei um Hinweise zu den beiden Tätern. Personen, die Angaben zu der Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Albstadt (Tel.: 07432 955-0) oder mit der Meßstetter Polizei (Tel.: 07431 935319-0) in Verbindung zu setzen.

(Balingen) Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos fordert 12000 Euro Schaden

Etwa 12000 Euro Sachschaden an drei beteiligten Autos hat ein Auffahrunfall gefordert, der am Freitagspätnachmittag, gegen 16.40 Uhr, in der Straße "Auf Jauchen" passiert ist. Dort standen hintereinander zwei Fahrzeuglenker mit jeweils einem Pkw der Marke Ford an einer roten Ampel. Ein nachfolgender Audi-Fahrer erkannte die stehenden Autos wegen einer tief stehenden Sonne zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug in das Heck des stehenden Pkw Ford vor ihm. Durch den Aufprall wurde dieser Ford noch auf den davor stehenden Wagen geschoben. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Alle drei Autos blieben fahrbereit.

(Balingen-Frommern) Unbekannter Täter zerkratzt zwei abgestellte Autos auf dem Hof eines Autohändlers

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum von Mittwochabend bis Freitagmorgen einen abgestellten VW Golf GTI sowie den Lack eines VW Passats auf dem Hof eines Autohauses in der Straße "Im Rohrbach" zerkratzt und so Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von etwa 2000 Euro angerichtet. Nun ermittelt die Polizei Balingen-Frommern (Tel.: 07433 9985010) wegen der begangenen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise zu der unsinnigen Tat entgegen.

(Balingen, Dürrwangen - Weilstetten, Bundesstraße 463) Drei leicht verletzte Personen nach Auffahrunfall

Drei leicht verletzte Personen und etwa 6000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls, der sich am Freitagabend, gegen 19.20 Uhr, auf der Bundesstraße 463, zwischen Balingen-Dürrwangen und Balingen-Weilstetten ereignet hat. Dort musste ein 55-jähriger Lenker eines Fiat Ducato Kastenwagens - unterwegs in Richtung Balingen - wegen anderen Fahrzeugen abbremsen. Eine nachfolgende 21-jähriger Fahrerin eines VW Polos reagiert zu spät und prallt in das Heck des Kastenwagens. Hierbei wurden die Lenkerin des Polos, ihr 21-jähriger Beifahrer sowie der Kastenwagen-Fahrer leicht verletzt. DRK-Rettungskräfte kümmerten sich um die leicht verletzten Fahrzeuginsassen. Der VW Polo war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

(Hechingen) Sonnenschirme eines Cafés von unbekannten Tätern beschädigt

Zwei im Außenbereich eines Straßen-Cafés aufgestellte Sonnenschirme umgestoßen beziehungsweise aus dem Ständer genommen und achtlos beiseite geworfen haben unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Neustraße und so die beiden Sonnenschirme beschädigte. Die Polizei Hechingen ermittelt nun wegen der begangenen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise.

(Hechingen/Rangendingen) Von einer Verwandten als vermisst gemeldete Frau mit zwei Kindern war über Nacht versehentlich in einem Stuttgarter Parkhaus eingeschlossen

Eine am Samstagmorgen, gegen 05.00 Uhr, von einer Cousine als vermisst gemeldete 38-jährige Frau aus Rangendingen, die sich am Freitagnachmittag mit ihren beiden Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren zu einem Einkauf nach Stuttgart begeben hatte, ist am Samstagmorgen, gegen 10 Uhr, mit ihren beiden Kindern wohlbehalten zurückgekehrt. Offensichtlich wurden die Frau und die Kinder mit dem verwendeten Pkw versehentlich in einer Stuttgarter Parkhaus eingeschlossen. Da die 38-Jährige kein Handy mitführte und so auch keine Hilfe herbeirufen konnte, entschloss sie sich, zusammen mit ihren Kindern bis zur Öffnung in der Tiefgarage des Parkhauses zu übernachten.

(Rangendingen) 49-jähriger Fahrer eines Elektro-Fahrrades stürzt alleinbeteiligt und wird lebensgefährlich verletzt, Polizei sucht Unfallzeugen

Lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat sich ein 49-jähriger Mann nach einem Sturz mit einem elektrisch betriebenen Mountain-Bike am Samstagmorgen in der Fabrikstraße im Bereich einer Verpackungsfirma. Eine Autofahrerin entdeckte den gestürzten und schwer verletzten Biker gegen 06.40 Uhr auf der Fahrbahn, halb unter einem abgestellten Lkw-Sattelauflieger liegend und verständigte die Rettungskräfte. Nach einer Erstversorgung durch die mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurde der nicht ansprechbare Mann in eine Klinik nach Tübingen gebracht. Derzeit dauern die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unfalls noch an. Personen, die Angaben zu diesem Unfallgeschehnis machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei mit Sitz in Zimmern ob Rottweil (Tel.: 0741 34879-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: