Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Tuttlingen - Täterfestnahme und Untersuchungshaft nach versuchtem Apothekeneinbruch in Hechingen

Zollernalbkreis - Hechingen (ots) - Nach einem versuchten Einbruch in eine Hechinger Apotheke am frühen Morgen des vergangenen Dienstags, 02.06.2015, gegen 00.15 Uhr, ist einer der Tat dringend verdächtiger und aus Rumänien stammender 38-jähriger Mann kurz nach dem Einbruchsversuch von der Polizei Hechingen vorläufig festgenommen worden und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

An diesem Dienstagmorgen beobachteten Passanten kurz nach 00.15 Uhr den 38-jährigen Rumänen und eine weitere, bislang noch unbekannte männliche Person, wie diese sich an der elektrischen Schiebe-Eingangstüre einer Apotheke am Obertorplatz in Hechingen zu schaffen machten und hierbei versuchten, die Türe aufzubrechen. Die couragierten Zeugen machten sich bemerkbar, woraufhin die beiden Täter sofort - zunächst zu Fuß und anschließend mit einem VW Golf - die Flucht ergriffen. Nach der Verständigung der Polizei folgten die Zeugen dem flüchtenden Golf mit dem eigenen Fahrzeug. Fahrer des Golfs war der später vorläufig Festgenommene.

Die Fahrt der flüchtenden Täter führte zunächst zum Hofgut "Domäne", dann wieder zurück nach Hechingen, wo der Fahrer seinen Tatgenossen aussteigen ließ, um anschließend seine Fahrt über die Bundesstraße 27 in Richtung Balingen fortzusetzen. Im Bereich Bisingen konnte der Mann mit dem benutzten VW Golf von Polizeistreifen schließlich gestoppt und vorläufig festgenommen werden.

Die weitere Überprüfung ergab, dass sich der des versuchten Apothekeneinbruchs dringend Tatverdächtige sei etwa zwei Monaten in Deutschland aufhält, hier weder eine Wohnanschrift hat, noch einer Arbeit nachgeht. Nach der Vorführung beim zuständigen Haftrichter zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hechingen befindet sich der 38-Jährige nun in Untersuchungshaft. Die polizeilichen Ermittlungen nach seinem Mittäter und eventuell nach weiteren verübten Straftaten dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: