Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 04.06.2015

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Gunningen - Schura, Einmündung Kreisstraßen 5913/5914) 52-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - (Geisingen, Anschlussstelle Bundesautobahn A81/Bundesstraße 311) Heftiger Vorfahrtsunfall an der Autobahnanschlussstelle Geisingen fordert vier teils erheblich verletzte Personen - (Geisingen, Bundesstraße 31) 79-jähriger Radfahrer wird bei einem Unfall auf der Bundesstraße 31 bei Geisingen schwer verletzt

(Gunningen - Schura, Einmündung Kreisstraßen 5913/5914) 52-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 5913 auf die Kreisstraße 5914 zwischen Gunningen und Schura ereignet hat, ist ein 52-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Ein 64-jähriger Fahrer eines Mercedes wollte dort - auf der Kreisstraße 5913 von Spaichingen kommend - nach rechts auf die bevorrechtigte Kreisstraße 5914 in Richtung Schura abbiegen. Hierbei missachtete der Autofahrer die Vorfahrt des 52-jährigen Radfahrers, der auf der K 5914 von Gunningen in Richtung Schura unterwegs war und fuhr direkt vor diesem in den Einmündungsbereich. Der Radler prallte mit seinem Bike gegen den linken, vorderen Kotflügel des Mercedes und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei wurde der Radfahrer schwer verletzt und musste - nach einer Erstbehandlung durch die zusammen mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte - in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht werden.

(Geisingen, Anschlussstelle Bundesautobahn A81/Bundesstraße 311) Heftiger Vorfahrtsunfall an der Autobahnanschlussstelle Geisingen fordert vier teils erheblich verletzte Personen

Zu einem heftigen Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen - davon eine Pkw-Beifahrerin schwer - ist es am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, auf der Bundesstraße 311 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Geisingen gekommen. Ein 28-jähriger Lenker eines Miet-Pkw der Marke Mercedes war zuvor - von Singen kommend - zusammen mit einer 26-jährigen Beifahrerin auf Bundesautobahn in Richtung Stuttgart unterwegs und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Geisingen. An der Einmündung der Anschlussstelle zur bevorrechtigten Bundesstraße 311 wollte der Mercedes-Fahrer nach links in Richtung Freiburg abbiegen. Hierbei übersah der 28-jährige und aus Kuwait stammende Tourist einen Eisverkaufs-Kastenwagen, dessen Fahrzeuglenker zusammen mit seinem neunjährigen Sohn auf der Bundesstraße - von Geisingen kommend - in Richtung Tuttlingen unterwegs war. Bei einem heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden der Lenker des Eiswagens, sein neunjähriger Sohn sowie der 28-jährige Unfallverursacher im Mercedes leicht verletzt. Die 26-jährige Beifahrerin im Pkw Mercedes wurde schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung noch an der Unfallstelle durch einen eintreffenden Notarzt und weitere Rettungskräfte wurden die Fahrzeuginsassen mit Rettungswagen in umliegenden Kliniken gebracht. Während der Unfallaufnahme war der Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt.

(Geisingen, Bundesstraße 31) 79-jähriger Radfahrer wird bei einem Unfall auf der Bundesstraße 31 bei Geisingen schwer verletzt

Schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht worden ist ein 79-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, auf der Bundesstraße 31 im Bereich der Abzweigung Engener Straße bei Geisingen ereignet hat. Eine 60-jährige Lenkerin eines Pkw der Marke Peugeot war - von der Abzweigung Geisingen kommend - mit relativ geringer Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 31 in Richtung Freiburg unterwegs, als die Frau einen älteren Radfahrer an der Einmündung eines Feldweges am linken Fahrbahnrand bemerkte. Obwohl sich der Peugeot der Frau von rechts auf der gegenüberliegenden Fahrspur näherte, überquerte der Radler die durch den Linksabbiegestreifen nach Geisingen in diesem Bereich dreispurige Bundesstraße, um auf einen geteerten Weg entlang des Donauufers zu gelangen. Hierbei wurde der 79-jährige Radler von Pkw der 60-jährigen Peugeot-Fahrerin erfasst und zu Boden geschleudert. Der hierbei schwer verletzte Radfahrer wurde nach einer ersten Behandlung an der Unfallstelle schließlich mit einem Rettungshubschrauber in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: