Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 01.06.2015

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Ebingen) Vom Bremspedal gerutscht, 5000 Euro Schaden - (Balingen) Nach einem Raubdelikt in einer Balinger Gaststätte sucht die Polizei Zeugen - (Balingen - Geislingen, Landesstraße 415) Verteilerkasten eines Kabelfernseh-Unternehmens mutwillig beschädigt - (Geislingen) Unbekannte Täter brechen in Textilgeschäft ein - (Meßstetten-Tieringen) Einbruch in Unternehmen für Büromöbel, Polizei bittet um Zeugenhinweise - (Haigerloch, Gruol - Heiligenzimmern, Landesstraße 390) Unbekannte zapfen über 150 Liter Dieselkraftstoff aus einem Baustellenbagger - (Haigerloch, Owingen - Stetten, Bundesstraße 463) Autofahrerin nach Fahrzeugüberschlag schwer verletzt - (Hechingen) Auto zerkratzt - (Grosselfingen) 17-jähriger Rollerfahrer versucht vor Polizeistreife zu flüchten

(Albstadt-Ebingen) Vom Bremspedal gerutscht, 5000 Euro Schaden

Beim Abbiegen versehentlich vom Bremspedal gerutscht, von der Straße abgekommen und so gegen einen Grundstückszaun gefahren ist ein 43-jähriger Lenker eines Kleinwagens der Marke Smart am Sonntagvormittag, gegen 11.30 Uhr, an der Einmündung der Bitzer Steige mit der Leibnizer Straße. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. Am Pkw und dem Grundstückszaun entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

(Balingen) Nach einem Raubdelikt in einer Balinger Gaststätte sucht die Polizei Zeugen

Nach einem von drei männlichen Personen am frühen Montagmorgen, kurz nach Mitternacht, verübten Raubdelikt in einer Balinger Cocktailbar in der Ölbergstraße sucht die Kriminalpolizei Balingen dringend Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betraten drei etwa 20 - 30-jährige Männer mit jeweils über den Kopf gezogenen Kapuzen eines getragenen dunklen Kapuzenpullis und je einem Messer in der Hand kurz nach Mitternacht die Cocktailbar in der Ölbergstraße gegenüber der Einmündung Friedhofstraße. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der dort tätige Wirt alleine in der Bar. Einer der drei südländisch aussehenden Männer - dieser trug einen Oberlippenbart - forderte den Wirt in "gebrochenem" Deutsch sofort zur Herausgabe von Bargeld auf. So von den Dreien bedrängt, händigte Barbetreiber einen Bediengeldbeutel mit über hundert Euro Bargeld an die Täter aus. Die drei unbekannten Männer verließen daraufhin mit ihrer Beute sofort die Bar und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Beamte des Kriminalkommissariats Balingen ermitteln nun wegen des begangenen Raubdeliktes und bitten dringend um Hinweise. Personen, die Angaben zu den drei Männern machen können oder diese in der Nacht von Sonntag auf Montag in Balingen beziehungsweise in der näheren Umgebung der Ölbergstraße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07433 264-0 mit der Kriminalpolizei Balingen in Verbindung zu setzen.

(Balingen - Geislingen, Landesstraße 415) Verteilerkasten eines Kabelfernseh-Unternehmens mutwillig beschädigt

Einen am Radweg zwischen Balingen und Geislingen montierten Verteilerkasten eines Kabelfernseh-Unternehmens hat ein unbekannter Täter vermutlich im Laufe des vergangenen Wochenendes durch Fußtritte mutwillig beschädigt und so Sachschaden in Höhe von etwa 1400 Euro an dem Verteiler angerichtet. Die Polizei Balingen (Tel.: 07433 264-0) hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise.

(Geislingen) Unbekannte Täter brechen in Textilgeschäft ein

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein unbekannter Täter in ein Textilgeschäft in der Brückenstraße eingebrochen. Der Eindringling hebelten zunächst ein Seitenfenster im Erdgeschoss des Hauses auf und gelangten so in das Büro des Textilgeschäftes. Dort entwendete der Täter ein hochwertiges Notebook. Auch im angrenzenden Verkaufsraum wurde der Einbrecher fündig. Nach dem Durchwühlen mehrere Schubladen im Bereich der Verkaufstheke entdeckte der Unbekannte eine Geldkassette mit über hundert Euro Bargeld. Mit seiner Beute flüchtete der Täter wieder über das aufgebrochene Fenster und den Hinterhof des Textilgeschäftes. Die Polizei Rosenfeld (Tel.: 07428 94513-0) ermittelt nun wegen des begangenen Einbruchs und bittet um Hinweise zu der Tat.

(Meßstetten-Tieringen) Einbruch in Unternehmen für Büromöbel, Polizei bittet um Zeugenhinweise

In drei Lagerhallen eines Unternehmens für die Herstellung von Büromöbel sind unbekannte Täter im Laufe des vergangenen Wochenendes im Bereich der Brühlstraße eingebrochen. Aus einer Lagerhalle entwendeten die Einbrecher mehrere Rollen Kupferkabel und Kupferdraht in derzeit noch unbekanntem Wert. Die Täter müssen für den Abtransport der schweren Kabel-Rollen mit einem Gesamtgewicht von mehreren hundert Kilogramm ein entsprechend großes Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Die Polizei Meßstetten hat Ermittlungen wegen des schweren Diebstahls eingeleitet und bittet um Hinweise. Personen, die im Laufe des vergangenen Wochenendes verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Brühlstraße gemacht oder dort fremde Fahrzeuge oder Personen gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Meßstetten (Tel.: 07431 935319-0) in Verbindung zu setzen.

(Haigerloch, Gruol - Heiligenzimmern, Landesstraße 390) Unbekannte zapfen über 150 Liter Dieselkraftstoff aus einem Baustellenbagger

Über 150 Liter Dieselkraftstoff aus einem Baustellenbagger abgezapft und entwendet haben unbekannte Täter im Laufe des vergangenen Wochenendes im Bereich einer Baustelle zwischen Gruol und Heiligenzimmern an der Landesstraße 390. Hierzu mussten die Täter zunächst mit einem vermutlich mittels Akku betriebenen Winkelschleifer einen Sicherungsbügel im Bereich des Tankeinfüllstutzens des Baggers durchtrennen. Die Polizei Haigerloch (Tel.: 07474 95008-0) hat Ermittlungen wegen des Dieseldiebstahls eingeleitete und bittet um Zeugenhinweise.

(Haigerloch, Owingen - Stetten, Bundesstraße 463) Autofahrerin nach Fahrzeugüberschlag schwer verletzt

Erhebliche Verletzungen zugezogen hat sich eine 20-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall, der am frühen Montagmorgen, gegen 00.45 Uhr, auf der Bundesstraße 463 zwischen Haigerloch-Owingen und Stetten passiert ist. Dort war die junge Frau mit einem VW Golf - von Owingen kommend - in Richtung Stetten unterwegs, als sie mit ihrem Wagen in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. In der Folge rutschte der Pkw eine Böschung hinunter und überschlug sich mehrmals, bis er nach etwa 70 Metern auf dem Dach liegen blieb. Die dabei schwer verletzte Fahrerin musste mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Balingen gebracht werden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung und den Abtransport des total beschädigten Autos. An dem schon älteren VW Golf war durch den Unfall Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro entstanden.

(Hechingen) Auto zerkratzt

Mit einem spitzen Gegenstand den Fahrzeuglack an der rechten, hinteren Seite eines geparkten VW Golf zerkratzt hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstag, 16 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, in der Brünnlestraße. Der Golf GTI stand im genannten Zeitraum im Bereich der Einmündung Mühlhofstraße, als sich der Unbekannte am hinteren Stoßfänger des Wagens zu schaffen machte und so an dem Pkw Sachschaden in Höhe von über 300 Euro anrichtete. Die Polizei Hechingen (Tel.: 07471 9880-0) hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

(Grosselfingen) 17-jähriger Rollerfahrer versucht vor Polizeistreife zu flüchten

Ein 17-jähriger Fahrer eines "frisierten" Rollers hat in der Nacht von Sonntag auf Montag versucht, in Grosselfingen mit seinem Fahrzeug vor einer Polizeistreife zu flüchten. Die Beamten stellten den Rollerfahrer gegen 23.30 Uhr zunächst auf einem Fuß- und Radweg zwischen Bisingen und Grosselfingen fest. Aufgrund einer am Roller angebrachten grün strahlenden LED-Beleuchtung wollten die Beamten den Rollerfahrer kontrollieren. Der missachtete jedoch das deutlich gegebene Haltezeichen der Polizei. Der 17-Jährige flüchtete mit seinem Roller nach Grosselfingen und dort über den Bergweg zum Grosselfinger Sportplatz. Trotz eingeschaltetem Blaulicht, Lautsprecherdurchsagen und dem neuen "Yelp-Signal" fuhr der jugendliche Rollerfahrer nun vom Sportplatz zurück in Richtung Ortsmitte. Hierbei streifte der junge Mann den Streifenwagen im Bereich der vorderen Kennzeichenhalterung. Nach dem Verlassen des geteerten Weges im Bereich einer scharfen Kurve der Bergstraße führte die Flucht des Zweiradfahrers weiter über eine angrenzende Wiese. Dabei stürzte der Jugendliche mit seinem Gefährt in dem unebenen Gelände der Wiese und zog sich leichte Verletzungen zu. Dennoch setzte der 17-Jährige seine Flucht zu Fuß fort und versteckte sich schließlich im hohen Gras der Wiese. Nachdem eine Streife mit Polizeihund hinzugezogen wurde, gab der junge Mann seine Flucht schließlich auf. Wie sich herausstellte, hatte der Jugendliche am Abend zuvor Cannabis konsumiert. Zudem räumte er ein, seinen Roller zur Steigerung der Geschwindigkeit technisch verändert zu haben. Durch die Leistungssteigerung seines Gefährtes wurde dieses führerscheinpflichtig. Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten Jugendlichen vorsorglich in die Klinik nach Balingen, während die Mutter des 17-Jährigen verständigt wurde. In der Klinik wurde dem jungen Mann wegen des am Abend konsumierten Cannabis auch eine Blutprobe entnommen. Da der 17-Jährige nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, muss sich dieser nun auf Grund der vorgenommenen Manipulation an seinem Roller wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, infolge des eingeräumten Cannabiskonsums zudem wegen der Fahrt unter Drogeneinwirkung sowie wegen des verursachten kleineren Unfalls mit dem Streifenwagen in einem Strafverfahren verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: