Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen vom 29. Mai 2015

Landkreis Freudenstadt (ots) - Baiersbronn: 46-Jähriger verletzt Bekannten mit Messer; Opfer stirbt im Krankenhaus; Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Am Donnerstag verletzte ein 46-jähriger Mann in den Abendstunden aus bislang unbekannten Gründen einen Bekannten lebensgefährlich. Der mutmaßliche Täter wurde unmittelbar nach der Tat in der Wohnung des Opfers vorläufig festgenommen. Das 49-jährige Opfer verstarb trotz notärztlicher Versorgung in der Nacht im Krankenhaus.

Nach den bisherigen Ermittlungen hielt sich der Täter in der Wohnung des Opfers zu Besuch auf, wo es im Verlauf des Abends zum Streit und den körperlichen Übergriffen kam. Bei seiner Festnahme verhielt sich der 46-Jährige auch gegenüber den Polizeibeamten aggressiv.

Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen. Die eingerichtete Ermittlungsgruppe ermittelt gegen den 46-Jährigen wegen des Verdachts des Totschlags. Er wurde am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht Rottweil vorgeführt. Der Richter ordnete Untersuchungshaft an.

gez. Bärbel Schatz

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: