Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 21. Mai 2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Mann randaliert im Amtsgericht -- (VS-Schwenningen) Zeugen beobachten Unfallflucht -- (Tuningen) An einem Sattelzug brechen die Radbolzen an der Zwillingsbereifung ab - Lkw-Reifen fliegt in den Gegenverkehr -- (Königsfeld im Schwarzwald) Durch einen roten VW wird der Außenspiegel eines Opel Astra beschädigt - Polizei sucht Zeugen -- (St. Georgen im Schwarzwald) Betrunkener Autofahrer fährt in eine Wiese -- (Furtwangen im Schwarzwald) Autofahrer kommt wegen Rollsplits von der Fahrbahn ab -- (Blumberg) Paketausfahrer übersieht beim Rückwärtsfahren eine am Rollator gehende Fußgängerin

(VS-Villingen) 43-Jähriger randaliert im Amtsgericht

Während einer Gerichtsverhandlung im Amtsgericht am Donnerstagvormittag, gegen 10 Uhr, ist ein 43-Jähriger plötzlich ausgerastet. Justizwachtmeister versuchten ihn vergeblich zu beruhigen und festzuhalten. Mehrere Beamte des Polizeireviers Villingen mussten daraufhin zur Unterstützung anrücken. Der hünenhafte Mann setzte sich im Richterzimmer weiter erheblich zur Wehr und leistete massiven Widerstand. Deshalb mussten die Beamten auch Pfefferspray einsetzen. Letztendlich gelang es den Beamten den Mann zu bändigen. Während der 43-Jährige leichte Augenreizungen durch das Pfefferspray erlitten hatte, blieben die eingesetzten Beamten unverletzt. Auf Anordnung des Richters wurde der Mann, unter Polizeibegleitung, mit einem Rettungswagen in eine psychiatrische Fachklinik eingeliefert.

(VS-Schwenningen) Zeugen beobachten Unfallflucht

Eine 18-jährige Autofahrerin hat am Mittwochabend, gegen 22.10 Uhr, mit ihrem VW Polo, in der Neckarstraße auf dem Parkplatz am Neckartower, beim Ausparken einen Opel Corsa beschädigt. Trotzt des erkennbaren Schadens ist sie danach davon gefahren, ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben. Durch Zeugen wurde der Unfall beobachtet. Beamte des Polizeireviers Schwenningen konnten, aufgrund der Zeugenaussagen und eigener Ermittlungen, recht schnell die Unfallverursacherin ausfindig machen.

(Tuningen) An einem Sattelzug brechen die Radbolzen an der Zwillingsbereifung ab - Lkw-Reifen fliegt in den Gegenverkehr

An einem finnischen Sattelzug sind am Mittwoch, kurz vor 13 Uhr, auf der Bundesautobahn 81, zwischen den Anschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen, an der rechten Zwillingsbereifung die Radbolzen abgebrochen. Dadurch löste sich das äußere der zwei Räder und rollte in Richtung Mittelstreifen. Dort schanzte das Rad über die Betontrennwand auf die Richtungsfahrbahn Singen und schlug gleich darauf in die Fahrzeugfront eines in Richtung Singen fahrenden Audi Q5 ein. Von dort flog das Rad noch gegen die Außenschutzplanke und blieb im angrenzenden Gebüsch liegen. Am Audi entstand Sachschaden von circa 10.000 Euro. Die Fahrzeuginsassen des Audis kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Durch kleinere Trümmerteile wurde die Reifen eines Citroens beschädigt. Die Fahrbahn musste mit einer Kehrmaschine gereinigt werden.

(Königsfeld im Schwarzwald) Durch einen roten VW wird der Außenspiegel eines Opel Astra beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug wurde am Mittwochabend, zwischen 21 Uhr und Mitternacht -auf der Mönchweilerstraße- der linke Außenspiegel eines Opel Astra beschädigt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Mönchweilerstraße in Richtung Kreisverkehr und streifte den am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Astra. Bei dem flüchtigen Fahrzeug dürfte es sich um einen roten VW gehandelt haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier St. Georgen (07724 94950-0) entgegen.

(St. Georgen im Schwarzwald) Betrunkener Autofahrer fährt in eine Wiese

Am Mittwochvormittag, gegen 11 Uhr, ist ein 40-jähriger Autofahrer mit seinem Volvo auf der Weidenbächlestraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Wiesengrundstück zum Stillstand gekommen. An dem Volvo wurden dadurch die Ölwanne sowie ein Reifen beschädigt. Unbeirrt fuhr der 40-Jährige auf die Straße zurück und setzte seine Fahrt in Richtung Talstraße fort. Auf der Talstraße, in der Nähe des Polizeireviers, musste er anhalten und an seinem Volvo einen beschädigten Reifen wechseln. Beamte des Polizeireviers stellten bei einer Kontrolle fest, dass der 40-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss steht. Ein Alkoholtest ergab über zwei Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und sein Führerschein einbehalten. Zur Beseitigung der Ölspur musste der städtische Bauhof ausrücken. Der nicht mehr fahrbereite Volvo wurde abgeschleppt.

(Furtwangen im Schwarzwald) Autofahrer kommt wegen Rollsplits von der Fahrbahn ab

Auf der Fahrbahn ausgebrachter Rollsplit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Mittwochabend, kurz vor Mitternacht, auf der Bundesstraße 500 ereignet hat. Ein 18-jähriger Autofahrer fuhr mit einem Mercedes auf der Bundesstraße 500 aus Richtung Schönwald kommend in Richtung Furtwangen. Aufgrund seiner den Straßenverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit -die Höchstgeschwindigkeit war wegen Rollsplits durch Verkehrszeichen auf 40 Stundenkilometer begrenzt- kam er in einer scharfen Rechtskurve, im Bereich von Hinterschützenbach, mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Der 18-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden an seinem Mercedes beträgt circa 5.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

(Blumberg) Paketausfahrer übersieht beim Rückwärtsfahren eine 92-jährige Fußgängerin

Am Mittwochvormittag, gegen 11.20 Uhr, hat sich in der Handwerkerstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 92-jährige Fußgängerin verletzt wurde. Die 92-Jährige hatte -an ihrem Rollator gehend- die Theodor-Schmid-Straße in Richtung Handwerkerstraße überquert und wurde dabei von einem Kleintransporter angefahren. Der 46-jährige Paketausfahrer war mit seinem Kleintransporter von der Handwerkerstraße aus rückwärts gefahren und hatte die Fußgängerin übersehen. Die Fußgängerin stürzte auf die Straße und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: