Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 17.05.2015

Landkreis Rottweil (ots) - (Rottweil) Einbruch in eine Firma für die Herstellung von Industriekabel - (Harthausen - Epfendorf, Kreisstraße 5506) Von der Straße abgekommen, drei junge Autoinsassen schwer verletzt - (Sulz am Neckar) Unbekannte Täter beschädigen abgestellte Fahrzeuge - (Dornhan-Weiden) Unbekannte Täter ziehen in Diebstahlsabsicht durch Dornhan-Weiden - (Fluorn-Winzeln, Kreisstraße 5526) Unfall fordert vier verletzte Personen und 11.000 Euro Schaden - (Lauterbach) Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt

(Rottweil) Einbruch in eine Firma für die Herstellung von Industriekabel

In eine Firma für die Herstellung von Industriekabel im "Berner Feld" sind unbekannte Täter am Samstagmorgen, in Zeit von etwa 01.00 Uhr bis 05.00 Uhr, eingebrochen und haben daraus vier kleinere und eine große Kabeltrommeln mit Kupferkabel entwendet. Zum Abtransport der Kabeltrommeln im Wert von etwa 10.000 Euro, welche die Täter mittels einem aufgefundenen Wagenheber zu dem von ihnen aufgeschnittenen Grundstückszaun verbrachten, müssen die Einbrecher ein entsprechend großes Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Sachdienliche Hinweise zu dem schweren Diebstahl nimmt die Polizei Rottweil (Tel.: 0741 477-0) entgegen.

(Harthausen - Epfendorf, Kreisstraße 5506) Von der Straße abgekommen, drei junge Autoinsassen schwer verletzt

Am Samstag ist es gegen 13 Uhr zwischen Harthausen und Epfendorf zu einem Unfall auf der Kreisstraße 5506 gekommen, bei dem drei junge Fahrzeuginsassen eines VW Golf schwer verletzt worden sind. Der 19-jähriger Fahrer des Golfs war zum Unfallzeitpunkt von Harthausen in Richtung Epfendorf unterwegs. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn. Beim heftigen Gegensteuern geriet der Golf ins Schleudern und kam schließlich nach rechts von der Straße ab. Hierbei wurden der 19-jährige Fahrer und die beiden Mitfahrer - eine 19-Jährige und ein 17-jähriger Jugendlicher - schwer verletzt und mussten mit Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der mit mehreren 1000 Euro beschädigte Golf wurde abgeschleppt.

(Sulz am Neckar) Unbekannte Täter beschädigen abgestellte Fahrzeuge

Unbekannte Täter - eventuell ein paar Jugendliche - haben am frühen Sonntagmorgen, in der Zeit von etwa 03.00 bis 04.10 Uhr, zwei abgestellte Fahrzeuge im Bereich Obere Hauptstraße und jahnstraße beschädigt. Auf einem Gaststättenparkplatz in der Obere(n) Hauptstraße schlugen die Unbekannten an einem Pkw der Marke VW einen Außenspiegel ab. Etwa 300 Meter entfernt, in der Jahnstraße, wurde die Scheibe an der Beifahrertüre eines Lastwagens eingeschlagen. Anwohner hörten in den frühen Morgenstunden ein paar grölende Jugendliche, die an den genannten Örtlichkeiten um die Häuser zogen. Die Polizei Oberndorf (Tel.: 07423 8101-0) ermittelt nun wegen den begangenen Sachbeschädigungen und bittet um sachdienliche Hinweise.

(Dornhan-Weiden) Unbekannte Täter ziehen in Diebstahlsabsicht durch Dornhan-Weiden

Ein unbekannter oder mehrere unbekannte Täter sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in Diebstahlsabsicht durch die Straßen von Dornhan-Weiden gezogen. In den frühen Morgenstunden des Samstags, im Zeitraum von 01.00 Uhr bis 03.00 Uhr, ist eine unbekannte Person in eine unverschlossene Garage in der Straße Talblick eingedrungen und hat dort nach Wertgegenständen gesucht. Offensichtlich wurde der Täter nicht fündig und verließ die Garage mit einem dort aufbewahrten Schraubendrehe. Diesen warf der Unbekannte dann jedoch einige Meter entfernt achtlos auf den Bürgersteig.

Etwa im gleichen Zeitraum versuchte ein unbekannter Täter über ein gekipptes Fenster in eine Garage in der Straße Haldenberg einzudringen, um an einen darin abgestellten Mercedes der A-Klasse zu kommen.

In der gleichen Nacht entwendete ein Unbekannter aus einem geparkten schwarzen Mazda in der Raichbergstraße einen kleinen MP3-Player im Wert von etwa 30 Euro sowie einen im Fahrzeug deponierten Garagentoröffner. Zudem wurde aus dem Fahrzeug ein Schlüssel entwendet.

In der Zollernstraße ist in den frühen Morgenstunden des Samstags ein unter einem Carport abgestellter Pkw erfolglos nach Wertgegenständen durchwühlt worden.

In allen Fällen hat die Polizei Oberndorf Ermittlungen eingeleitet und bittet nun dringend um Zeugenhinweise. Personen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag verdächtige Wahrnehmungen in Weiden gemacht haben oder an den beschriebenen Örtlichkeiten fremde Personen gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Oberndorf (Tel.: 07423 8101-0) in Verbindung zu setzen.

(Fluorn-Winzeln, Kreisstraße 5526) Unfall fordert vier verletzte Personen und 11.000 Euro Schaden

Ein Verkehrsunfall, der am Samstagvormittag, gegen 11.20 Uhr, auf der Kreisstraße 5526 zwischen Rötenberg und Winzeln passiert ist, hat vier verletzte Personen und Sachschaden an den beiden beteiligten Autos in Höhe von etwa 11.000 Euro gefordert. Ein 49-jähriger Fahrer eines Pkw der Marke Renault war an diesem späten Vormittag mit seiner Ehefrau und zwei Kindern auf der Kreisstraße 5526 von Rötenberg in Richtung Winzeln unterwegs. An der folgenden Abzweigung der beiden Teilstücke der Kreisstraße 5526 missachtete er die Vorfahrt einer von links nahenden 78-jährigen Autofahrerin, die mit einem zwei anderen Personen in einem VW Polo auf dem bevorrechtigten Teilstück der Kreisstraße 5526 von Winzeln in Richtung Rötenberg unterwegs war. Bei einem folgenden Zusammenstoß der beiden Autos wurden die Ehefrau des Unfallverursachers sowie die drei Fahrzeuginsassen des VW Polos leicht verletzt. Die Besatzung des eintreffenden Rettungswagens brachte die Frau des 49-Jährigen - zusammen mit der unverletzten Tochter - vorsorglich zur weiteren Behandlung in die Klinik nach Oberndorf. Die beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

(Lauterbach) Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt

Nach einem Sturz mit dem Motorrad am Samstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, auf einem Gemeindeverbindungsweg in der Nähe des "Bruckhöfe" bei Lauterbach musste ein schwer verletzter Biker mit einem Rettungshubschrauber in das Schwarzwald-Baar-Klinikum nach Villingen-Schwenningen gebracht werden. Der 51-jährige Biker war mit einer 1200er BMW auf dem Gemeindeverbindungsweg - von Lauterbach kommend - in Richtung Sulzbach unterwegs. Auf einem mit Splitt behafteten Teilstück der Strecke verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über die schwere Maschine und stürzte. Nach einer Erstversorgung durch eintreffende Sanitäter eines DRK-Rettungswagens wurde der Biker mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: