Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilungen für den Landkreis Rottweil vom 15.05.2015

Landkreis Rottweil (ots) - (Rottweil) Sachbeschädigung am Dominikaner Museum - (Rottweil) Mercedes-Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs - (Rottweil) Verkehrsunfall fordert 16.000 Euro Schaden - (Schramberg) 28-Jähriger tritt auf einen am Boden liegenden jungen Mann ein - (Schramberg) Versuchter Einbruch in eine Gaststätte / Zeugenaufruf - (Oberndorf am Neckar, Sulz am Neckar) Drei versuchte und zwei vollendete Einbrüche in einer Nacht / Zeugenaufruf

(Rottweil) Sachbeschädigung am Dominikaner Museum

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Sachbeschädigung am Dominikaner Museum am Kriegsdamm begangen. Die Unbekannten warfen eine Glasflasche gegen die Verglasung der Überdachung des Haupteinganges und brachten so eine Glaseinheit des Elements zum Splittern. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Hinweise zu der unsinnigen Tat nimmt das Polizeirevier Rottweil (Tel.: 0741 477-0) entgegen.

(Rottweil) Mercedes-Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein 46-jähriger Mann ist am Donnerstag, gegen 22:30 Uhr, in der Stadionstraße mit seinem Mercedes unterwegs gewesen, ohne die dafür notwendige Fahrerlaubnis vorzeigen zu können. Der Lenker gab bei einer Polizeikontrolle an, im Besitz einer russischen Fahrerlaubnis zu sein, welche sich aber im Moment in Italien befände. Tatsächlich hatte der Mann jedoch versäumt, rechtzeitig die Fahrerlaubnis umschreiben zu lassen. Nun hat die Polizei Ermittlungen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

(Rottweil) Verkehrsunfall fordert 16.000 Euro Schaden

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, auf der Lehrstraße im Bereich der Einmündung zur Göllsdorfer Straße gekommen. Ein 38-jähriger Fahrer eines Pkws der Marke Volvo war auf der Lehrstraße unterwegs und wollte in den Einmündungsbereich einbiegen. Hierbei übersah der Lenker des Volvos, dass sich von links ein Mercedes näherte. Der Fahrer des Mercedes war - von Göllsdorf kommend - auf der Vorfahrtsstraße unterwegs, als es im Einmündungsbereich zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge kam. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro.

(Schramberg) 28-Jähriger tritt auf einen am Boden liegenden jungen Mann ein

Zu einer Körperverletzung ist es am Freitag, gegen 03:30 Uhr, in der Straße "An der Steige" im Eingangsbereich eines Schuhgeschäftes gekommen. Zunächst schritt die Polizei bei einer Streitigkeit zwischen einem 19-Jährigen und einem 28-Jährigen ein, welche auch dann noch andauerte, als die Polizeibeamten bereits anwesend waren. Da sich die Kontrahenten nicht beruhigen ließen und eine weitere Körperverletzung folgte, musste die Polizei eingreifen, um die beiden Beteiligten voneinander zu trennen. Dabei leistete der 19-Jährige massiven Widerstand gegen die Beamten. Dieser wurde dann auf dem Boden abgelegt und geschlossen. Just in dem Moment kam der 28-Jährige auf die Beamten und den "Geschlossenen" zu und trat mit seinem Fuß auf den am Boden liegenden jungen Mann ein, obwohl dieser sich bereits in polizeilichen Gewahrsam befand. Die Ermittlungen gegen die beiden Beteiligten dauern derzeit noch an. Diese müssen sich in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen die Polizeibeamten verantworten.

(Schramberg) Versuchter Einbruch in eine Gaststätte / Zeugenaufruf

Zu einem versuchten Einbruch ist es durch unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 01:15 Uhr und 09:50 Uhr, in einer Gaststätte in der Hauptstraße gekommen. Die Unbekannten versuchten sich durch Aufhebeln der Eingangstüre und eines Seitenfensters Zutritt in das Gebäude zu verschaffen, was ihnen jedoch in beiden Fällen misslang. Ohne erlangtes Diebesgut verließen die Täter den Tatort in unbekannte Richtung. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg (Tel.: 07422 2701-0) entgegen.

(Oberndorf am Neckar, Sulz am Neckar) Drei versuchte und zwei vollendete Einbrüche in einer Nacht / Zeugenaufruf

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es durch unbekannte Täter zu drei versuchten und zwei vollendeten Einbrüchen gekommen.

In Sulz am Neckar gelangten die Unbekannten durch brachiales Aufhebeln einer hölzernen Eingangstüre in das Innere einer Gaststätte in der Brucktorstraße. Dort versuchten die Einbrecher mehrere Geldspielautomaten aufzubrechen, um an das integrierte Münzgeldfach zu gelangen. Dies misslang den Tätern jedoch und sie verließen die Gaststätte ohne Diebesgut durch ein geöffnetes Fenster zur Brühlstraße hin.

In der Nacht wurde von Unbekannten auch versucht, in ein Bistro in der Kirchtorstraße einzudringen. Hierbei scheiterten die Einbrecher beim Versuch, die Eingangstüre zum Bistro und eine Nebeneingangstüre zu einer zugehörigen Wohnungen und dem Gastraum des Bistros aufzuhebeln. Allerdings richteten die Täter dabei Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro an.

Des Weiteren ist durch Unbekannte versucht worden, in ein Praxis- und Bürogebäude in der Kirchtorstraße zu gelangen. Auch hier misslang den Einbrechern das Aufhebeln der Haupteingangstüre. Der Schaden an der Türe beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Auch in der Hauptstraße in Oberndorf ist es in dieser Nacht - an einem mit einem Rollgitter abgesicherten Geschäft - zu einem versuchten Einbruch gekommen. Hier hatten die Inhaber versäumt, das Rollgitter beim Verlassen des Gebäudes zu arretieren. So konnten die Einbrecher das Rolltor einfach nach oben drücken. Anschließend haben die Täter versucht, auch hier die Eingangstüre mit brachialer Gewalt zu öffnen. Dies misslang den Eindringlingen ebenfalls. Sie beschädigten die Türe jedoch so stark, dass diese nicht mehr mit einem Schlüssel geöffnet werden konnte. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

In der gleichen Nacht wurde durch unbekannte Täter in ein Reisebüro in der Bahnhofstraße eingebrochen. Die Unbekannten hebelten ein an der Rückseite des Bahnhofs liegendes Fenster auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Im Innenraum angekommen, brachen die Einbrecher gezielt die Kassenschublade auf und entwendeten daraus etwa 700 Euro Bargeld. Aus einer weiteren Schublade nahmen die Täter noch an die 300 Euro Bargeld aus Spardosen an sich. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Die Polizei Oberndorf hat in den genannten Fällen entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend um Zeugenhinweise. Personen, die Angaben zu den Taten machen können oder in der Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Oberndorf (Tel.: 07423 8101-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Deborah Seeburger / Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: