Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Unglücksfall bei der Bundesbank geklärt - Geldscheine waren mit unbedenklichen Duftstoffen kontaminiert

Villingen-Schwenningen (ots) - Die Untersuchungen des Landeskriminalamtes Stuttgart haben ergeben, dass die Geldscheine vermutlich mit einer Art Raum- oder Duftspray behandelt wurden. Das hat eine gaschromatographische beziehungsweise eine massen¬spektrometrische Untersuchung ergeben. Bei der Untersuchung wurden neben Ethanol, verschiedene Kohlenwasserstoffe und mehrere ätherische Öle, die auch in Erkältungsmitteln Verwendung finden, nachgewiesen. In der festgestellten Kombination können, bei intensiver Einatmung, die bei den Mitarbeitern aufgetretenen Symptome auftreten. Weitere Hinweise auf gefährliche Substanzen, die einem Giftstoffcharakter beizumessen wären, wurden nicht festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: