Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 04.05.2015

Landkreis Rottweil (ots) - Epfendorf-Trichtingen: Unfall in der Nacht zum 1. Mai - Ermittlungen dauern an

Beamte des Bezirksdienstes des Polizeireviers Oberndorf ermitteln weiter in der Unfallsache in der Walpurgisnacht. Gegen 03.30 Uhr war es beim zweiten Versuch den Maibaum zu stellen zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem ein 17-Jähriger schwere Verletzungen erlitt (wir berichteten bereits am 01. Mai darüber). Der junge Mann wurde mittlerweile in eine Spezialklinik verlegt. Die Beamten prüfen auch, ob die bei der missglückten Aufstellaktion eingebundenen Personen, wie dem Augenschein nach, nicht alkolisiert waren.

Oberndorf: 12-Jähriger Junge beim Klettern schwer verletzt - kam mit Rettungshubschrauber in Klinik

Zu einem tragischen Unglücksfall kam es heute Nachmittag in der Rottweiler Straße. Ein 12-jähriger Junge kletterte im Garten eines Wohnanwesens an einer Stützmauer entlang. Dabei rutschte er offenbar ab, stieß gegen einen Stahlhaken und zog sich schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der Junge zu einem an der Neckarhalle gelandeten Rettungshubschrauber gebracht, mit dem er ins Klinikum nach Villingen geflogen wurde. Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen ist nicht von einem Fremdverschulden auszugehen.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: