Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 2. Mai 2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Unterkirnach: Unbekannter bricht in Wohnhaus ein und entwendet Smartphone; Vöhrenbach: Betrunkener Autofahrer kommt bei Regen von Fahrbahn ab; VS-Schwenningen: Wassertrick - Unbekannte entwenden Geldbeutel und Spiele für Konsole; VS-Schwenningen: 4000 Euro Sachschaden - Unbekannter zerkratzt Auto; Mönchsweiler: Auto überschlägt sich zwei Mal - Fahrer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Unterkirnach: Unbekannter bricht in Wohnhaus ein und entwendet Smartphone

Ein bislang unbekannter Täter ist am Donnerstag zwischen 7.30 Uhr und 14.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße "Kirnachtal" eingebrochen. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelte der Täter eine ebenerdige, zweiflüglige Tür auf. Über die Kellerräume betrat er den Wohnraum. Im Schlafzimmer entdeckte der Täter ein Smartphone, das er samt Ladekabel mitnahm. Anschließend verließ der Täter das Gebäude. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, dies dem Polizeirevier St. Georgen unter der Telefonnummer 07724 9495-0 mitzuteilen.

Vöhrenbach: Betrunkener Autofahrer kommt bei Regen von Fahrbahn ab

Am Freitag ereignete sich kurz vor 4 Uhr auf der Landesstraße 173 zwischen Vöhrenbach und Unterkirnach ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt wurde. Der 25-jährigen Fahrer kam bei starken Regen und infolge alkoholischer Beeinflussung auf einem nahezu gerade verlaufenden Streckenabschnitt nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Wagen gegen die Leitplanke. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizeibeamten des Polizeireviers St. Georgen erhoben vom Unfallverursacher eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an.

VS-Schwenningen: Wassertrick - Unbekannte entwenden Geldbeutel und Spiele für Konsole

Am Donnerstag war in der Lammstraße zwischen 14 Uhr und 15 Uhr ein Trickbetrüger-Pärchen unterwegs. Unter dem Vorwand ein Glas Wasser trinken zu wollen, klingelte die beiden an der Haustür eines 26-Jährigens. Während dieser hilfsbereit in der Küche ein Glas Wasser einschenkte, griffen die Trickbetrüger nach einem Geldbeutel und zwei Spielen für eine Konsole, die auf einer Kommode im Eingangsbereich lagen. Der südländisch aussehende Täter soll etwa 180 Zentimeter groß sein und trug zur Tatzeit eine hellgraue Hose und einen dunklen Kapuzenpullover. Er hatte einen Kinnbart und zwei Ohrringe und sprach akzentfreies Deutsch. Seine Begleiterin war schwanger, etwa 170 Zentimeter groß und höchstens 20 Jahre alt. Sie hat schwarzes schulterlanges Haar und grüne Augen. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine blaue Jeans und ein gelb-weißes Oberteil. Die Polizei bittet die Bevölkerung keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Bei angeblichen Notlagen und Situationen wie beim Wassertrick sollte angeboten werden, selbst zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser) hinauszureichen - während die Gegenstände geholt werden, sollte die Tür geschlossen werden.

VS-Schwenningen: 4000 Euro Sachschaden - Unbekannter zerkratzt Auto

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit von Donnerstag, 23.30 Uhr, bis Freitag, 18.20 Uhr, ein in der Schildmalergasse abgestelltes Fahrzeug und verursachte Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, dies dem Polizeirevier Schwenningen (Telefonnummer 07720 8500-0) mitzuteilen.

Mönchsweiler: Auto überschlägt sich zwei Mal - Fahrer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Ein 50-jähriger Autofahrer ist am Samstag um 8.10 Uhr aus bislang unbekannten Gründen auf der Landesstraße 181 zwischen Königsfeld und Mönchweiler zu Beginn einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend überschlug sich sein Kombi zwei Mal auf der angrenzenden Wiese. Nach einer ersten Versorgung vor Ort wurde der schwer verletzte 50-Jährige vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der völlige demolierte Wagen wurde abgeschleppt. Die Unfallermittlungen wurden Polizeibeamten des Verkehrsunfallaufnahmedienstes der Verkehrspolizeidirektion Zimmern o.R. übernommen und dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: