Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 30.04.2015

Freudenstadt: (ots) - Pfalzgrafenweiler: Unfallflucht - Fahrer eines weißen Transporters gesucht; Freudenstadt: Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtiger in kurzer Zeit von Polizei ermittelt

Pfalzgrafenweiler: Unfallflucht - Fahrer eines weißen Transporters gesucht

In einen Verkehrsunfall waren am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, auf der Landesstraße 353 zwei Fahrzeuge verwickelt. Eine Autofahrerin war mit ihrem Fiat Panda auf der L 353 von Egenhausen in Richtung Gewerbegebiet Schornzhardt in Pfalzgrafenweiler unterwegs, als ihr ausgangs einer Kuppe der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Transporters halb auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Um eine Kollision zu vermeiden, musste die Pkw-Lenkerin mit ihrem Fiat nach rechts ausweichen und prallte mit ihrem Wagen gegen einen Leitpfosten. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt, ohne sich um die Schadensregulierung von rund 2.000 Euro gekümmert zu haben, unerlaubt fort. Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451 96-0, in Verbindung zu setzen.

Freudenstadt: Räuberischer Diebstahl - Tatverdächtiger in kurzer Zeit von Polizei ermittelt

Erheblichen Widerstand leistete ein Ladendieb am Mittwochabend, als er nach einem Ladendiebstahl von dem Ladendetektiv eines in der Max-Eyth-Straße gelegenen Großmarktes zur Herausgabe des Diebesguts aufgefordert wurde. Der Ladendetektiv beobachtete zuvor, wie der 36-jährige Mann in der Spielwarenabteilung mehrere Artikel aus seinem Warenkorb nahm und in die Innentasche seiner Jeanstasche steckte. Anschließend begab sich der Tatverdächtige zur Kasse, bezahlte die im Einkaufswagen verbliebene Ware, verließ das Kaufhaus und begab sich zu seinem auf dem Parkplatz abgestellten Wagen. Nachdem der 36-Jährige die Waren auf dem Rücksitz verstaut hatte und bereits auf dem Fahrersitz saß, wurde er vom Detektiv auf den Diebstahl angesprochen und aufgefordert zur Klärung der Angelegenheit zurück ins Geschäft zu gehen. Nach der Androhung des Ladendetektivs die Polizei hinzuziehen, fuhr der Ladendieb rückwärts los, weshalb der Detektiv, um den Tatverdächtigen aufzuhalten, die hintere linke Fahrzeugtüre öffnete und nach dem in einer Tüte verstauten Diebesgut griff. Daraufhin hielt der 36-Jährige an, stieg aus dem Wagen, griff nach den Gegenständen und wollte aus dem Parkplatz fahren. Um dies zu verhindern stellte sich der Ladendetektiv hinter das Fahrzeug und versuchte den anfahrenden Dieb anzuhalten. Nur durch einen Sprung zur Seite gelang es dem Ladendetektiv, dass er nicht vom Pkw erfasst wurde. Nachdem es wiederholt zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Kaufhausmitarbeiter und dem Tatverdächtigen kam, gelang dem 36-Jährigen die Flucht. Die inzwischen alarmierten Polizeibeamten des Polizeireviers Freudenstadt nahmen Ermittlungen wegen Räuberischen Diebstahl auf. Sie konnten den Tatverdächtigen aufgrund der Personenbeschreibung sowie des Autokennzeichens wenig später an seiner Wohnanschrift antreffen. Der 36-jährige Tatverdächtige wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Weitere Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt, Telefon 07441 536-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: