Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollern-Alb-Kreis vom 28.04.2015

Zollern-Alb-Kreis: (ots) - (Albstadt-Truchtelfingen) Türe eines anderen Autos gestreift und sich dann aus dem Staub gemacht; (Balingen, Bundesstraße 27) Verkehrsunfall im Zusammenhang mit Unwetter; (Dotternhausen, Kreisstraße 7132) Vorfahrtsunfall fordert 9000 Euro Schaden; (Balingen-Frommern) Unbekannter Täter bricht trotz anwesenden Personen in ein Wohnhaus ein; (Bisingen-Wessingen) Rasenmäher aus Gerätehütte eines Gartengrundstücks entwendet, Polizei bittet um Hinweise; (Bisingen, Sportgelände Kuhloch) Abgestellter Lastwagen aufgebrochen;

(Albstadt-Truchtelfingen) Türe eines anderen Autos gestreift und sich dann aus dem Staub gemacht

Beim Vorbeifahren die Fahrzeugtüre eines geparkten VW Touran gestreift und sich dann aus dem Staub gemacht hat ein unbekannter Lenker eines silberfarbenen Pkw der Marke VW am Montagvormittag, gegen 11.40 Uhr, in der Konrad-Adenauer-Straße. Der Besitzer des VW Touran war gerade eingestiegen und zog seine Fahrertüre zu als der unbekannte Lenker des VW - von Taifingen in Richtung Ebingen unterwegs - an der Fahrzeugtüre des Touran entlang schrammte. Ohne anzuhalten und sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1200 Euro am Touran zu kümmern, fuhr der unbekannte Fahrzeuglenker weiter in Richtung Ebingen. Die Polizei Albstadt hat gegen den Lenker des silberfarbenen VW Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Dessen Fahrzeug müsste an der rechten Fahrzeugseite entsprechende Schäden aufweisen. Personen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07432 955-0 mit dem Polizeirevier Albstadt in Verbindung zu setzen.

(Balingen, Bundesstraße 27) Verkehrsunfall im Zusammenhang mit Unwetter

Zu einem Verkehrsunfall im Zusammenhang mit einem Unwetter und Hagelschauer ist es am Montagabend, kurz vor 20 Uhr, zwischen den Abfahrten Balingen Mitte und Balingen Süd auf der Richtung Rottweil führenden Fahrbahn der Bundesstraße 27 gekommen. Um bei erheblich eingeschränkter Sicht Schutz vor dem Hagelniederschlag zu suchen, hielten mehrere Fahrzeuglenker auf beiden Fahrstreifen der zweispurigen Straße im Bereich einer Brückenunterführung an. Der Fahrer eines BMW - unterwegs auf der B 27 in Richtung Rottweil - erkannte die Situation zu spät und prallte mit seinem Wagen gegen zwei nebeneinander stehende Autos. Durch den Aufprall wurde der auf dem rechten Fahrstreifen stehende Wagen, ein Ford Focus, noch gegen einen davor befindlichen Pkw der Marke Mitsubishi geschoben. Hierbei wurde der Lenker des Fords leicht verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungswagen. An den vier beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15000 Euro. Der BMW und der Ford Focus waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(Dotternhausen, Kreisstraße 7132) Vorfahrtsunfall fordert 9000 Euro Schaden

Etwa 9000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der am Montag, gegen 17 Uhr, im Bereich der Einmündung "Im Hofstätt" auf der Dormettinger Straße (Kreisstraße 7132) passiert ist. Dort wollte ein Lastwagen-Fahrer von der untergeordneten Straße "Im Hofstätt" auf die bevorrechtigte Dormettinger Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen von links nahenden Pkw der Marke Renault, dessen Fahrerin von Dotternhausen in Richtung Dormettingen untwegs war. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zur Kollision. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Der nicht mehr fahrbereite Renault wurde abgeschleppt.

(Balingen-Frommern) Unbekannter Täter bricht trotz anwesenden Personen in ein Wohnhaus ein

Trotz anwesenden Bewohnern ist mindestens ein unbekannter Täter am Sonntagabend, gegen 21.45 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße Langenwasen eingebrochen. Die Bewohner - ein älteres Ehepaar - befanden sich zu dieser Zeit im Schlafzimmer des Hauses und wurden durch Geräusche geweckt. Bei der Nachschau sah der Ehemann noch kurz ein Taschenlampenlicht aufleuchten. Unmittelbar darauf dürfte der oder die Täter aus dem Haus geflüchtet sein. Wie die folgende Überprüfung des Hauses ergab, waren die Täter über eine Nebeneingangstüre in das Haus eingebrochen. Diese hatten bereits mehrere Zimmer betreten, ehe sie von den wach werdenden Bewohnern vertrieben wurden, ohne zuvor Beute gemacht zu haben. Beamte des Polizeipostens Balingen-Frommern haben Ermittlungen wegen des Einbruchs eingeleitet und bitten Personen, die am Sonntagabend verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Straße Langenwasen gemacht haben, sich mit dem Polizeiposten (Tel.: 07433 998501-0) in Verbindung zu setzen.

(Bisingen-Wessingen) Rasenmäher aus Gerätehütte eines Gartengrundstücks entwendet, Polizei bittet um Hinweise

Einen Rasenmäher aus einer Gerätehütte eines Gartengrundstücks entwendet haben unbekannte Täter im Zeitraum von Sonntagabend, 18.00 Uhr, bis Montagvormittag, 11.30 Uhr, im Bereich der Abwasserteichanlage Wessingen im Gewann Zugenwies. Nach dem Durchtrennen eines Maschendrahtzaunes - vermutlich mit einem Bolzenschneider - gelangten die Täter auf das Gartengrundstück. Dort entfernten sie gewaltsam Blechverkleidungen eines Geräteschuppens und konnten so den darin aufbewahrten Rasenmäher der Marke Solo, Typ 552, im Wert von mehreren hundert Euro entwenden. Für den Abtransport des mit einem Honda-Motor ausgestatteten roten Rasenmähers müssen die Täter ein entsprechend großes Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Die Polizei Bisingen ermittelt nun wegen eines schweren Diebstahls und bittet unter der Telefonnummer 07476 9433-0 um entsprechende Hinweise zu der Tat.

(Bisingen, Sportgelände Kuhloch) Abgestellter Lastwagen aufgebrochen

Die Ladebordwand eines abgestellten Lastwagens aufgebrochen, aus dem Laderaum verschiedene Gegenstände entwendet und schließlich etwa 100 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank des Lkw abgezapft haben unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einem Parkplatz im Bereich des Sportgeländes "Kuhloch" in Bisingen. Aus der Ladefläche des Lastwagens entwendeten die unbekannten Täter eine Motorsäge der Marke Stihl, Typ 026, einen 60-Liter Kanister Frostschutzmittel, einen 20-Liter Benzinkanister sowie eine graue 20-Kilogramm Propangasflasche. Um aus dem Lkw-Tank den Dieselkraftstoff abzuzapfen, brachen die Täter den Tankverschluss des Lastwagens auf. An einem neben dem Lkw abgestellten Anhänger durchwühlten die Unbekannten noch die montierten Staukästen. Daraus wurde jedoch nichts entwendet. Die Polizei Bisingen hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet und bittet Personen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Sportgeländes "Kuhloch" gemacht haben, sich mit dem Polizeiposten Bisingen (Tel.: 07476 9433-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: