Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 31.12.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Schwenningen: Vorfahrt missachtet - 6.500 Euro Schaden; Bad Dürrheim: Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten; St. Georgen: Autofahrer steht unter Drogeneinfluss; Villingen: Unbekannte brechen sieben Fahrzeuge eines Autohauses auf

Schwenningen: Vorfahrt missachtet - 6.500 Euro Schaden

Am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Fahrer eines Renaults auf der mit Schneematsch bedeckten August-Reitz-Straße in Richtung Erzberger Straße. Als er an die Kreuzung zur Erzberger Straße heranfuhr und abbremste, rutschte er mit seinem Renault in die Kreuzung hinein. Dort kollidierte er mit einem auf der bevorrechtigten Erzberger Straße fahrenden Seat. Durch den Zusammenstoß geriet der Seat ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz zusammen. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt circa 6.500 Euro.

Bad Dürrheim: Auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten

Eine 23-jährige Fahrerin eines Alfa-Romeos fuhr am Dienstagsnachmittag, um 16 Uhr, auf der Autobahn 81 in Richtung Singen und geriet, zwischen den Anschlussstellen Bad Dürrheim und Geisingen, auf Grund schneeglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Alfa-Romeo prallte danach gegen die Betonleitwand des Mittelstreifens. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit circa 2.500 Euro beziffert.

St. Georgen: Autofahrer steht unter Drogeneinfluss

Ein 22-jähriger Fahrer eines Opels wurde durch Polizeibeamte des Polizeireviers St. Georgen am Dienstagabend, um 22.45 Uhr, auf der Bundesstraße 33 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 22-Jährigen wurden Anhaltspunkte für eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein Drogentest verlief positiv. Bei dem 22-Jährigen wurde eine Blutentnahme veranlasst. Dem jungen Mann wurde, für die nächsten 24 Stunden, die Weiterfahrt untersagt.

Villingen: Unbekannte brechen sieben Fahrzeuge eines Autohauses auf

In der Nacht zum Mittwoch suchten bislang unbekannte Täter ein Autohaus im Industriegebiet "Auf Herdenen" auf und schlugen an insgesamt sieben Gebrauchtwagen die Seiten-beziehungsweise Heckscheiben ein. Aus den betroffenen Fahrzeugen wurden der Schalthebel oder das Lenkrad ausgebaut und entwendet. Die Täter dürften zwischen 01.00 Uhr und 02.30 Uhr die Ausstellungsflächen aufgesucht haben. Durch Zeugen wurde in dieser Zeit ein weißer Kleintransporter beobachtet. Der Sachschaden beträgt circa 10.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Industriegebiet "Auf Herdenen" beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Villingen (07721 601-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: