Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 31.12.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Mühlheim an der Donau - Mahlstetten, Kreisstraße 5900) Umgestürzter Baum beschäftigt Feuerwehr - (Aldingen, Bereich Neuhaus - Neufra, Bundesstraße 14) Ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen - (Aldingen) Polizei sucht nach Unfallzeugen und beteiligten Fußgängerinnen

(Mühlheim an der Donau - Mahlstetten, Kreisstraße 5900) Umgestürzter Baum beschäftigt Feuerwehr

Ein durch die Schneelast umgestürzter Baum, der die Straße zwischen Mühlheim und Mahlstetten versperrte, beschäftigte am späten Dienstagabend, gegen 22.40 Uhr, die Mühlheimer Feuerwehr. Diese rückte mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann aus und so dem Baum zu Leibe. Mit ihren Gerätschaften konnten die Wehrmänner den Baum schnell zerlegen und so an diesem Abend wieder für freie Fahrt auf der Kreisstraße 5900 sorgen. Zudem überprüften die Feuerwehrleute die gesamte Strecke, um eventuell bevorstehendem Schneebruch anderer Bäume entgegen zu wirken.

(Aldingen, Bereich Neuhaus - Neufra, Bundesstraße 14) Ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen

Auf dem Weg von Neuhaus in Richtung Neufra einen Moment unachtsam gewesen und so mit einem Auto ins Schleudern geraten ist eine 25-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 14. Aus Unachtsamkeit kam die junge Frau während der Fahrt mit den Rädern ihres Fahrzeugs zu weit nach rechts auf den schneebedeckten Seitenstreifen. Beim heftigen Gegenlenken geriet der Seat auf der teils rutschigen Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Straße ab und glitt eine Böschung hinunter. Dennoch hatte die 25-Jährige Glück. Weder wurde sie bei dem Unfall verletzt, noch war Sachschaden entstanden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung und das wieder "Flottmachen" des Seats.

(Aldingen) Polizei sucht nach Unfallzeugen und beteiligten Fußgängerinnen

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, kurz nach 13.30 Uhr, auf der Schuraer Straße im Bereich der Einmündung Hölderlinstraße ereignet hat, sucht die Polizei Spaichingen Zeugen und zwei beteiligte Fußgängerinnen. Dort fuhr der Fahrer eines "Smart for two" Kleinwagens gegen den Masten eines Verkehrszeichens, das auf der Verkehrsinsel im Einmündungsbereich aufgestellt ist. Nach seinen Angaben habe er zwei schon lebensälteren Frauen ausweichen müssen, die den Einmündungsbereich zu Fuß überquerten. Aus diesem Grunde sei er gegen das Verkehrszeichen geprallt. Obwohl die Frauen von dem Smart-Fahrer angesprochen wurden, hätten die sich - ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern - in Richtung nahegelegenen Einkaufsmarkt entfernt. Nun sucht die Polizei Spaichingen nach Unfallzeugen oder auch nach den beteiligten Fußgängerinnen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07424/93180 mit dem Polizeirevier in Spaichingen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: