Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Unbekannter fügt Frau Stichverletzung zu - Stunden später Autofahrerin mit Messer bedroht - Kriminalpolizei ermittelt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen - Ermittlungen dauern an - Zeugenaufruf

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Königsfeld im Schwarzwald: Am Samstagvormittag, gegen 10 Uhr, wurde in der Theodor-Heuss-Straße in Königsfeld einer 36-jährigen, arglosen Frau von einem Unbekannten ohne jegliche Vorbeziehung eine Stichverletzung zugefügt. Die Geschädigte hatte gerade die Hofeinfahrt vor ihrer Wohnung vom Schnee geräumt, als eine männliche Person von der Danziger Straße zu Fuß in Richtung der Frau unterwegs war. Als er diese erkannte, ging er von hinten in der Hofeinfahrt auf sie zu und versetzte ihr einen Stoß. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort wurde die Geschädigte in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihre Verletzung war glücklicherweise nicht lebensbedrohlich. Der Tatverdächtige flüchtete.

Die darauf eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifen der Polizei ergaben zunächst weder Hinweise auf den Verbleib noch zur Identität des Täters.

Am Samstagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, kam es dann zu einer weiteren Konfrontation eines jungen Mannes mit einer 57-jährigen Autofahrerin. Diese fuhr mit ihrem Pkw den steil ansteigenden Hutzelweg in Richtung Burgstraße. Auf halber Höhe kam sie infolge Straßenglätte nicht mehr weiter und stieg aus ihrem Pkw aus. Hier kam ein ihr unbekannter Jugendlicher auf sie zu und forderte unter Drohung mit einem Messer die Herausgabe ihres Pkw. Gleichzeitig fuhr ein Pkw heran und der unbekannte Täter flüchtete über den Hutzelweg in Richtung Burgstraße.

Der Unbekannte wurde folgendermaßen beschrieben: männlich, jugendliches Aussehen, trug eine dunkle Jacke und eine hellgraue Jogginghose, Wollmütze und eventuell Turnschuhe.

Wem am Samstagvormittag in Königsfeld diese Person aufgefallen ist, sollte sich mit der Kriminalpolizei in Villingen, Telefon 07721 601-0 oder dem Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724 9495-0, in Verbindung setzen.

Im Zusammenhang mit diesen beiden Straftaten hat die Polizei noch in der Nacht zum Sonntag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz die Wohnung eines dringend Tatverdächtigen durchsucht und ihn vorläufig festgenommen.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern aktuell an.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: