Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 37-Jähriger stürzt infolge erheblichen Alkoholkonsums in den Hochwasser führenden Wolf-Bach bei Bad Rippoldsau-Schapbach und ertrinkt

Landkreis Freudenstadt - Bad Rippoldsau-Schapbach (ots) - Nach einem Sturz vom Fahrrad in den Hochwasser führenden Wolf-Bach gefallen und dabei ertrunken ist ein alkoholisierter 37-jähriger Mann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bei Bad Rippoldsau-Schapbach im Landkreis Freudenstadt.

Der ortsansässige 37-Jährige war in dieser Nacht nach erheblichem Alkoholkonsum mit seinem Fahrrad vermutlich weit nach 22 Uhr auf dem Rad- und Fußweg "Wolfpromenade" entlang dem Wolf-Bach - von der Wolfacher Straße kommend - in Richtung Dorfstraße von Schapbach unterwegs. Im Bereich einer Holzbrücke der "Wolfpromenade" stürzte der Mann mit seinem Fahrrad infolge des Alkoholkonsums eine Böschung hinunter und schließlich in den eiskalten Wolf-Bach. Durch die starke Strömung des Baches wurde der Mann etwa 400 Meter weit bachabwärts gerissen und blieb schließlich an einem Felsvorsprung hängen. Dort wurde sein Leichnam am Freitag, gegen 10.15 Uhr, von einem Passanten festgestellt.

Die sofort eingeleiteten Ermittlungen zu dem zunächst unbekannten Toten durch Beamte der Polizei Bad Rippoldsau, des Kriminalkommissariats Freudenstadt und des Verkehrsunfallaufnahmedienstes mit Sitz in Zimmern ob Rottweil ergaben schließlich, dass der 37-Jährige infolge des konsumierten Alkohols ohne Fremdeinwirkung mit dem Fahrrad zu Sturz kam und in der Folge in dem Hochwasser führenden und kalten Wolf-Bach ertrank.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: