Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 19.12.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Villingen: Rotlicht missachtet - Beide Autofahrerinnen leicht verletzt; Triberg im Schwarzwald: Auto mutwillig zerkratzt - 3.000 Euro Schaden; Furtwangen im Schwarzwald: Fußgängerin durch Unfall leicht verletzt; Donaueschingen: Trickdiebin unterwegs - Gutmütigkeit einer 89-jährigen Rentnerin ausgenutzt; Eisenbach (Hochschwarzwald): Wildschwein verursacht 3.000 Euro Schaden; Gütenbach: Tanklaster droht abzurutschen

Villingen: Rotlicht missachtet - Zwei Autofahrerinnen bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagvormittag, kurz nach 11 Uhr, fuhr eine 79-Jährige mit ihrem VW Golf von der Breslauer Straße kommend in Richtung Obereschacher Straße. Auf Grund einer kurzen Unaufmerksamkeit fuhr sie bei "Rot" in die Kreuzung zur Obereschacher Straße ein. Gleich darauf kam es zu einem heftigen Zusammenstoß mit einem, auf der Obereschacher Straße in Richtung Breslauer Straße, in die Kreuzung einfahrenden Mazda. Der VW Golf prallte in die hintere linke Fahrzeugseite des Mazdas. Durch den seitlichen Aufprall bedingt, wurde der Mazda der 64-jährigen Fahrerin mit einer Drehbewegung an die gegenüberliegende Straßenseite geschoben. Beide Autofahrerinnen wurden leicht verletzt und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von zirka 14.000 Euro.

Triberg im Schwarzwald: Auto mutwillig zerkratzt - 3.000 Euro Schaden

In der Nacht zum Donnerstag, zwischen 21.30 Uhr und 6 Uhr, wurde durch bislang unbekannte Täter an einem in der Luisenstraße geparkten schwarzen BMW die Lackierung der Fahrer- und Beifahrerseite sowie des Kofferraumdeckels zerkratzt. Der Sachschaden beträgt zirka 3.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier St. Georgen (07224 9495-0).

Furtwangen im Schwarzwald: Fußgängerin durch Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag, kurz nach 17 Uhr, fuhr eine 49-jährigen Fahrerin mit ihrem Suzuki auf der Allmendstraße stadteinwärts. Eine 20-jährige Fußgängerin betrat vom linken Straßenrand aus die Fahrbahn der Allmendstraße, um vor einem stadtauswärts fahrenden Pkw die Straße zu überqueren. Als sich der Suzuki und der stadtauswärts fahrende Pkw etwa in gleicher Höhe befanden, wurde die Fußgängerin vom Suzuki erfasst. Die 20-Jährige prallte auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe des Suzuki. Sie wurde vorsorglich, mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung, in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Suzuki beträgt zirka 2.500 Euro.

Donaueschingen: Trickdiebin unterwegs - Gutmütigkeit einer 89-jährigen Rentnerin ausgenutzt

Am Donnerstagvormittag, um 10 Uhr, war eine 89-jährige Rentnerin, an ihrem Rollator gehend, in der Stadt zum Einkaufen unterwegs. Auf der Karlstraße wurde die Rentnerin von einer jungen Frau angesprochen. Die junge Frau bat um eine kleine Spende für bedürftige Kinder. Die 89-Jährige öffnete ihre Geldbörse und wollte der jungen Frau etwas Kleingeld geben. Als die junge Frau in die Geldbörse der Rentnerin griff, zog die Rentnerin ihre Geldbörse sofort zurück. Als die 89-Jährige später ihren Einkauf bezahlen wollte, musste sie feststellen, dass ihr aus der Geldbörse ein 50-Euro-Schein gestohlen wurde. Nach der Anzeigenerstattung erfolgten unverzüglich Fahndungsmaßnahmen. Die Trickdiebin konnte jedoch nicht mehr im Stadtbereich angetroffen werden. Bei der Trickdiebin, die kein deutsch sprach, handelte es sich um junge, etwa 170 Zentimeter große, schlanke Frau. Sie hatte dunkle Haare und war insgesamt dunkel gekleidet. Auffallend war ihr wattierter beziehungsweise gesteppter, dunkler Anorak. Des Weiteren hielt sie eine Unterschriftsmappe in der Hand. Hinweise nimmt das Polizeirevier Donaueschingen (0771 83783-0) entgegen.

Eisenbach (Hochschwarzwald): Wildschwein verursacht 3.000 Euro Schaden

Am Donnerstagabend fuhr um 23.30 Uhr ein 24-Jähriger mit seinem Audi auf der Kreisstraße von Bräunlingen kommend in Richtung Oberbränd und kollidierte mit einem Wildschwein, das die Kreisstraße von rechts nach links überquerte. Der Audi war nach dem Zusammenstoß mit dem Wildschwein nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt zirka 3.000 Euro. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Bad Dürrheim: Unfallverursacherin missachtet an der Ampel das Rotlicht - Zeugenaufruf!!

Am Donnerstag, um 13.10 Uhr, fuhr eine 19-Jährige mit einem blauen Toyota auf der Carl-Friedrich-Benz-Straße in Richtung Kaufland. Eine 55-jährige Fahrerin fuhr zur gleichen Zeit mit ihrem Mercedes-Benz auf der Robert-Bosch-Straße in Richtung Carl-Friedrich-Benz-Straße. Nach derzeitigen Erkenntnissen missachtete die 19-jährige Toyota-Fahrerin, an der Kreuzung Carl-Friedrich-Benz-Straße / Robert-Bosch-Straße, das für ihre Fahrtrichtung an der Ampel geschaltete Rotlicht. Als die 19-Jährige mit ihrem blauen Toyota in die Kreuzung einfuhr, kam es zur Kollision mit dem ebenfalls in die Kreuzung einfahrenden Mercedes-Benz. An beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Zeugen, die beobachten konnten, ob noch andere Fahrzeuge hinter dem blauen Toyota fuhren, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Dürrheim (07726 93948-0) in Verbindung zu setzen.

Gütenbach: Tanklaster droht abzurutschen

Ein mit zirka 12.000 Liter beladener Tanklaster fuhr am Freitagvormittag, um 11.45 Uhr, im Vordertal rückwärts auf einen schmalen Weg ein und geriet auf der schmierigen Fahrbahn ins Rutschen. Der Tanklaster rutschte seitlich in eine Wiese ab und blieb an zwei Baumstümpfen hängen. Die Freiwillige Feuerwehr Gütenbach sicherte den Lkw, so dass die Gefahr eines weiteren Abrutschens nicht mehr bestand. Vor der Bergung des Tanklasters wurde der gesamte Tankinhalt in ein Ersatzfahrzeug umgefüllt. Mit einem Kranwagen konnte der Tanklaster unbeschädigt geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: