Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalb-Kreis vom 18.12.2014

Zollernalb-Kreis (ots) - Hechingen: Missachtung der Vorfahrt - Sachschaden circa 8.500 Euro; (Dotternhausen, Bundesstraße 27) 7000 Euro Schaden Bilanz eines Auffahrunfalls

Hechingen: Missachtung der Vorfahrt - Sachschaden circa 8.500 Euro

Missachtung der Vorfahrt war am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, die Ursache eines Verkehrsunfalls an der Einmündung Max-Eyth-Straße in die Haigerlocher Straße. Ein 33-jähriger Autofahrer missachtete beim Einfahren in die Haigerlocher Straße einen bevorrechtigten Pkw. So kam es im Einmündungsbereich zu einer heftigen Kollision beider Fahrzeuge. An den Fahrzeugen, die beide nicht mehr fahrbereit waren, entstand Sachschaden von rund 8.500 Euro.

(Dotternhausen, Bundesstraße 27) 7000 Euro Schaden Bilanz eines Auffahrunfalls

Zwei beschädigte Autos und etwa 7000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 27 im Bereich des Netto-Marktes bei Dotternhausen ereignet hat. Ein 22-jähriger BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, als ein 39-jähriger Lenker eines Pkw der Marke Peugeot vor ihm wegen anderen Autos anhalten musste. Der 22-jährige prallte mit seinem Wagen in das Heck des haltenden Peugeot und beschädigte so beide Autos. Personen wurden hierbei nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Popp / Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: