Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen - Nachtragsmeldung zum Tötungsdelikt an einer 64-jährigen Frau am Freitag vergangener Woche

Tuttlingen (ots) - Tuttlingen: Die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchgeführte Obduktion der Getöteten ergab, dass zahlreiche Stichverletzungen todesursächlich waren.

Nach wie vor ist unklar, weshalb der 34-Jährige seine Mutter mit einem Messer angriff und ihr dabei die tödlichen Verletzungen zufügte.

Im Rahmen der ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen räumte der Beschuldigte indes ein, auf seine Mutter eingestochen zu haben.

Zur Frage, ob der 34-Jährige zur Tatzeit unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss stand, wird erst das Untersuchungsergebnis der bei dem Beschuldigten entnommenen Blutprobe Klarheit geben.

Eine Rekonstruktion des Tatgeschehens wird noch folgen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: