Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 17.12.2014

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Ebingen) Auto gerät ins Schleudern und stößt gegen Tunnelwand - (Winterlingen-Benzingen, Landstraße 449) Unfall fordert zwei verletzte Personen und über 6000 Euro Sachschaden - (Hechingen - Sickingen, Kreisstraße 7106) Morgendlicher Jogger von Auto erfasst - (Bisingen) Polizei sucht Hinweisgeber zu einer Unfallflucht - (Haigerloch, Bundesstraße 463) Heftiger Auffahrunfall führt zu 14000 Euro Sachschaden - (Haigerloch) Unbekannter Täter zerkratzt Auto

(Albstadt-Ebingen) Auto gerät ins Schleudern und stößt gegen Tunnelwand

Mit einem Ford Fiesta ins Schleudern geraten und gegen die Wand des Westtangententunnels geprallt ist eine 26-jährige Autofahrerin am Dienstagabend, gegen 22.15 Uhr, zu Beginn des Tunnels an der Schütte. Die 26-Jährige war an diesem Abend mit ihrem Ford auf der Schütte in Richtung Poststraße unterwegs, als sie am Tunnelbeginn zunächst gegen eine Betonmauer fuhr. Das Fahrzeug wurde dabei abgewiesen und prallte in der Folge noch zwei Mal gegen die Tunnelwand. Die Autofahrerin hatte Glück und zog sich bei dem Unfall keine Verletzungen zu. An der Tunnelwand und am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

(Winterlingen-Benzingen, Landstraße 449) Unfall fordert zwei verletzte Personen und über 6000 Euro Sachschaden

Zwei verletzte Personen und über 6000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Dienstag, kurz vor 17.30 Uhr, im Bereich der Abzweigung zur Bundesstraße 463 auf der Landstraße 449 bei Winterlingen-Benzingen ereignet hat. Ein 34-jähriger Fahrer eines Opel Corsas - von Benzingen kommend - wollte an der Abzweigung nach links zur Bundesstraße 463 abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Pkw der Marke Smart, dessen 18-jährige Fahrerin in Richtung Benzingen unterwegs war. Bei einem folgenden Zusammenprall der beiden Autos wurden der 34-jährige Unfallverursacher und die 18-jährige Smart-Fahrerin verletzt und mussten mit Rettungswagen in das Klinikum nach Albstadt gebracht werden. Die mit je etwa 3000 Euro beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

(Hechingen - Sickingen, Kreisstraße 7106) Morgendlicher Jogger von Auto erfasst

Ein frühmorgendlicher Jogger ist am Mittwoch, gegen 04.50 Uhr, auf der Kreisstraße 7106 zwischen Hechingen und Sickingen beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und erheblich verletzt worden. Der 40-jährige Jogger war an diesem frühen Morgen auf dem Gehweg entlang der Kreisstraße von Sickingen in Richtung Hechingen unterwegs. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Sickingen überquerte der Jogger die Kreisstraße, ohne auf ein von links aus Richtung Sickingen nahendes Auto der Marke Mercedes zu achten. Die 33-jährige Fahrerin des Mercedes konnte trotz Vollbremsung nicht verhindern, dass der 40-jährige Jogger von dem Auto erfasst und anschließend auf die Fahrbahn gestoßen wurde, wo er am gegenüberliegenden Straßenrand zum Liegen kam. Der erheblich verletzte Mann musste mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Balingen gebracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich der 40-Jährige bei dem Unfall erhebliche, glücklicherweise jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen zugezogen. Am Pkw der 33-Jährigen Fahrzeuglenkerin entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Die Rettungskräften vor Ort kümmerten sich auch um die Autofahrerin. Zur Klärung des genauen Unfallablaufes wurde - auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft - ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

(Bisingen) Polizei sucht Hinweisgeber zu einer Unfallflucht

Zu einer Unfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag, in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.40 Uhr, im Bereich der Einmündung zum Hölderlinweg in der Uhlandstraße begangen hat, sucht die Polizei Bisingen Hinweisgeber. Vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren fuhr der unbekannte Fahrzeuglenker dort gegen eine Grundstücksmauer. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte mit seinem Fahrzeug. Durch den Anprall des Wagens fielen Teile der Gartenmauer auf eine Länge von etwa eineinhalb Meter um. Beamte des Polizeipostens Bisingen ermitteln nun wegen Unfallflucht und bitten Personen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, sich unter der Telefonnummer 07476/94330 oder direkt mit dem Polizeiposten in Verbindung zu setzen.

(Haigerloch, Bundesstraße 463) Heftiger Auffahrunfall führt zu 14000 Euro Sachschaden

Ein heftiger Auffahrunfall, der am Dienstagmorgen, kurz vor 07.30 Uhr, bei Haigerloch-Gruol auf der Bundesstraße 463 passiert ist, hat zu einem Sachschaden in Höhe von knapp 14000 Euro geführt. Ein Autofahrer war dort mit einem VW Passat in Richtung Bisingen unterwegs und musste wegen anderer Fahrzeuge abbremsen. Ein Pkw-Lenker, ebenfalls mit einem VW Passat in Richtung Bisingen unterwegs, reagierte zu spät und fuhr in das Heck des vor ihm anhaltenden Wagens. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Während der vordere Passat trotz Beschädigungen weiterfahren konnte, musste der VW des Unfallverursachers mit erheblichem Frontschaden abgeschleppt werden.

(Haigerloch) Unbekannter Täter zerkratzt Auto

Mit einem spitzen Gegenstand einen geparkten Pkw der Marke Audi zerkratzt hat ein unbekannter Täter am Montag, im Zeitraum von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr, auf einem Firmenparkplatz zwischen der Hohenbergstraße und dem Baumäckerweg. Dort stand der Audi im Bereich des Baumäckerweges, als sich der unbekannte Täter an dem Auto zu schaffen machte und durch das Zerkratzen der Beifahrertüre Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursachte. Nun ermittelt die Polizei Haigerloch wegen Sachbeschädigung gegen den unbekannten Täter und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07474/950080.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: