Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Aldingen - Rottweil / Bundesstraße 14: Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall zwischen Aldingen und Rottweil, Höhe Neufra

Rottweil / Tuttlingen (ots) - Wie bereits berichtet, ereignete sich am Montagvormittag, um 10.51 Uhr, auf der B 14, in Höhe Neufra ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem 19-jährigen Autofahrer schwer und eine Toyota-Fahrerin leicht verletzt wurden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei überholte ein Autofahrer auf der Fahrt nach Rottweil trotz Gegenverkehrs einen 40-Tonner-Lkw. Ein entgegenkommender 19-jähriger Autofahrer musste daraufhin seinen Pkw stark abbremsen, was eine ihm folgende 36-jährige Autofahrerin zu spät bemerkte (wir haben bereits darüber berichtet). Beim Unfall wurde der 19-Jährige schwer, die 36-jährige Pkw-Lenkerin leicht verletzt. Das 10 Monate alte Kleinkind der Fahrerin sowie der Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 75.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt, obwohl er den Verkehrsunfall bemerkt haben müsste fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Nach ihm wird jetzt gefahndet. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen hellbraunen oder ockerfarbenen, möglicherweise Mercedes Benz, handeln. Verkehrsteilnehmer, die weitere Angaben zum Fahrer und dessen Fahrzeug machen können werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Rottweil, Telefon 0741 34879-0, in Verbindung zu setzen. Die Sperrung der Bundesstraße wurde gegen 15 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: