Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 09.12.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Bereiche Rottweil und Oberndorf: Mehrere Verkehrsunfälle durch winterliche Straßenverhältnisse; Dunningen: Unfall in Kreisverkehr - Ein leicht verletzter Beifahrer - 2.000 Euro Schaden; Aichalden: Ford Fiesta kommt auf eisglatter Fahrbahn von der Straße ab; Rottweil: Vorfahrt an Kreuzung missachtet - 8.000 Euro Schaden; Schramberg: Betrunken und ohne Fahrerlaubnis mit Pkw unterwegs; Schramberg: Dieselkraftstoff abgeschlaucht; Dunningen: Versuchter Einbruch in Fabrikgebäude; Rottweil: Bei Auffahrunfall in Kreisverkehr zwei Pkw-Fahrer verletzt;

Bereiche Rottweil und Oberndorf: Mehrere Verkehrsunfälle durch winterliche Straßenverhältnisse

Am Montagabend registrierten die Polizeireviere in Rottweil und Oberndorf mehrere Verkehrsunfälle, die sich auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse zwischen 20.30 Uhr und 21.00 Uhr ereignet hatten.

Ein 25-jähriger Fahrer eines BMW prallte in Oberndorf, beim Abbiegen von der Landesstraße 419 in die Von-Gunzert-Straße, gegen ein Standrohr eines Verkehrszeichens. Wenige Augenblicke zuvor hatte er mit nicht angepasster Geschwindigkeit ein Polizeifahrzeug überholt, obwohl auf Grund überfrierender Nässe eine defensivere Fahrweise geboten gewesen wäre. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 2.000 Euro.

Zur gleichen Zeit war ein Pkw auf der Landesstraße 415 im Bereich Oberndorf auf spiegelglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen. Der Pkw blieb unbeschädigt. Die Streudienste waren zu diesem Zeitpunkt bereits pausenlos im Einsatz.

Ein weiterer Schwerpunkt stellte die Bundesstraße 14 im Bereich Rottweil dar. Zwischen den Anschlussstellen Saline und Rottweil kam es um 21 Uhr zu zwei Verkehrsunfällen, die letztendlich auch auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren. Der Gesamtschaden beträgt 15.000 Euro. Alle Insassen blieben unverletzt. Unabhängig voneinander waren trotz Winterbereifung ein Renault und ein Fiat auf Grund der glatten Fahrbahn ins Schleudern geraten.

Der Renault kam auf diesem Streckenabschnitt nach links von Straße ab und prallte gegen mehrere Schutzplanken. Es wurden insgesamt sechs Plankenteile beschädigt. Der Renault wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von zirka 6.000 Euro.

Eine 48-jährige Fahrerin versuchte ihren Fiat auf der winterglatten Fahrbahn wegen eines vor ihr schleudernden Pkw abzubremsen. Als sie dann wahrnahm, dass ihr verbleibender Bremsweg zu kurz war, wollte sie nach links ausweichen. Dabei geriet sie selbst ins Schleudern und dadurch auf den Gegenfahrstreifen. Dort kollidierte ihr Fiat mit einem entgegenkommenden VW Golf. Der VW Golf wurde zu diesem Zeitpunkt von einer 17-jährigen Fahrschülerin gelenkt. Der Fahrlehrer konnte allerdings noch eingreifen und den VW Golf abbremsen. Der Sachschaden beträgt zirka 9.000 Euro.

Dunningen: Unfall in Kreisverkehr - Ein leicht verletzter Beifahrer - 2.000 Euro Schaden

Eine 47-jährige Fahrerin eines Nissans fuhr am Montagabend um 17.30 Uhr auf der Landesstraße 422 aus Richtung Dunningen kommend in Richtung Seedorf. Während die 47-Jährige im Kreisverkehr der Seedorfer Straße fuhr, um in Richtung Seedorf weiterzufahren, kam es zur Kollision mit einem 24-Jährigen Fahrer eines Peugeot. Der 24-Jährige hatte als Wartepflichtiger die Vorfahrt der 47-Jährigen missachtet. Der 13-jährige Beifahrer im Nissan wurde an der Hüfte leicht verletzt.

Aichalden: Ford Fiesta kommt auf eisglatter Fahrbahn von der Straße ab

Ein 39-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta befuhr von Rötenberg kommend den Gemeindeverbindungsweg und beabsichtigte nach rechts auf die Kreisstraße einzubiegen. Während des Abbiegevorganges kam er auf Grund eisglatter Fahrbahn nach links von der Straße ab und prallte danach gegen eine Böschung. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt 4.000 Euro.

Rottweil: Vorfahrt an Kreuzung missachtet - 8.000 Euro Schaden

Eine 20-jährige Fahrerin eines Fords fuhr kurz vor 18 Uhr von der Straße "Darrenbaum" in die Stadionstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines auf der Stadionstraße in Richtung Rottweil fahrenden Pkw VW Polo. Die 45-jährige Fahrerin des VW Polo sowie die Verursacherin des Verkehrsunfalles wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Schramberg: Betrunken und ohne Fahrerlaubnis mit Pkw unterwegs

Am Montagnachmittag wurde um 17 Uhr auf der Tiersteinstraße eine 43-Jährige Fahrerin eines Audis von einer Polizeistreife angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Nachdem bei der 43-jährigen Fahrerin in deren Atemluft starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte und ein von ihr durchgeführter Alkoholtest fast zwei Promille ergab, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Es stellte sich weiter heraus, dass ihr die Fahrerlaubnis bereits durch ein Gericht rechtskräftig entzogen wurde.

Schramberg: Dieselkraftstoff abgeschlaucht

An einem Lkw Daimler-Benz mit Tuttlinger Zulassung, der im Industriegebiet Lienberg abgestellt war, wurde über das vergangene Wochenende der verschlossene Tank aufgebrochen und etwa 200 Liter Dieselkraftstoff abgeschlaucht. Das Polizeirevier Schramberg (07422 2701-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu Beobachtungen, die in diesem Zeitraum im Industriegebiet Lienberg oder der Christoph-Schweizer-Straße gemacht werden konnten.

Dunningen: Versuchter Einbruch in Fabrikgebäude

Einbrecher versuchten am vergangenen Wochenende gewaltsam in ein Fabrikgebäude eines metallbearbeitenden Betriebs in der Emil-Meier-Straße einzudringen. Die Täter hatten versucht ein Fenster aufzuhebeln. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro. Warum die Täter die weitere Tatausführung abbrachen, ist nicht bekannt.

Rottweil: Bei Auffahrunfall in Kreisverkehr zwei Pkw-Fahrer verletzt

Am Dienstagmorgen gegen 7.25 Uhr staute sich stadteinwärts der Verkehr im Kreisverkehr Heerstraße/Stadionstraße. Ein 19-jähriger Fahrer erkannte die Situation zu spät und prallte mit seinem Mercedes in das Heck eines wegen des Rückstaus haltenden Mazdas. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden betrug zirka 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: