Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 07.12.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - Gosheim: Autos streifen sich im Begegnungsverkehr - Zeuge mit Geländewagen und Anhänger gesucht; Trossingen: Verkehrsunfall vor Einfahrt zum Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts - Zeugen gesucht; Spaichingen: 23-Jähriger übersieht Gegenverkehr; Trossingen: Unbekannter schlägt mit Flasche auf 41-Jährigen ein; Neuhausen ob Eck/Mühlheim an der Donau: Einbrüche in Vereinsgebäude; Fridingen an der Donau: Auto muss nach Wildunfall abgeschleppt werden; Tuttingen: Verkehrsunfall an der Kreuzung Moltkestraße/Zeughausstraße

Gosheim: Autos streifen sich im Begegnungsverkehr - Zeuge mit Geländewagen und Anhänger gesucht

Am Samstag kam es um 10.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Gosheim und Böttingen. Ungefähr 150 Meter nach der Einmündung zur Kreisstraße 5905 kamen sich zwei Autofahrerinnen entgegen und berührten sich am jeweils linken Ausspiegel. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2400 Euro. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Spaichingen bitten nun den Fahrer eines Geländewagens mit Anhänger, der unmittelbar hinter einer der Beteiligten von Gosheim nach Böttingen unterwegs war, sich unter der Telefonnummer 07424 9318-0 zu melden, um weitere Details zum Unfallhergang zu erfahren.

Trossingen: Verkehrsunfall vor Einfahrt zum Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts - Zeugen gesucht

Insgesamt 3000 Euro Schaden entstand am Samstag um 11.45 Uhr an der Parkplatzausfahrt eines Lebensmittelgeschäfts in der Christian-Messner-Straße. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr eine 65-jährige Autofahrerin vom Parkplatz nach links in die Christian-Messner-Straße ein. Ein 18-jähriger Fahrer, der zu diesem Zeitpunkt in Richtung Stadtmitte unterwegs war, erkannte dies und wich zur Vermeidung einer Kollision mit dem Wagen der 65-Jährigen nach rechts in Richtung Parkplatzeinfahrt aus. Dort prallte er in den Pkw eines 35-Jährigen, der den Parkplatz ebenfalls verlassen wollte. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Spaichingen unter der Telefonnummer 07424 9318-0 zu melden.

Spaichingen: 23-Jähriger übersieht Gegenverkehr

Die Polizeibeamten des Polizeireviers Spaichingen wurden am Samstag um 18.45 Uhr über einen Verkehrsunfall an der Einmündung Längelenweg/Am Unterbach verständigt. Ein 23-jähriger Autofahrer wollte an der Einmündung vom Längelenweg nach links abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden Wagen eines 83-Jährigen Fahrers. Es kam zur Kollision an der rechten Fahrzeugseite des Unfallverursachers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 23-Jährigen auf eine Verkehrsinsel geschoben. Ein Verkehrszeichen wurde dabei beschädigt. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Die erheblich beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Gesamtschaden von ungefähr 11000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.

Trossingen: Unbekannter schlägt mit Flasche auf 41-Jährigen ein

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung leiteten die Polizeibeamten des Polizeireviers Spaichingen am Samstag kurz vor 3 Uhr ein. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug ein unbekannter Täter, im Eingangsbereich einer Gaststätte in der Hauptstraße, einem 41-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf und verließ anschließend den Tatort mit mehreren Männern. Der 41-Jährige erlitt durch den Schlag eine Schnittwunde, die vor Ort von Angehörigen des Rettungsdiensts behandelt wurde. Der Täter soll zwischen 22 und 23 Jahre alt sein. Er hat kurze schwarze, nach hinten gegelte Haare und trug zur Tatzeit einen grünen Pullover. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Spaichingen 07424 9318-0 in Verbindung zu setzen.

Neuhausen ob Eck/Mühlheim an der Donau: Einbrüche in Vereinsgebäude

Das Polizeirevier Tuttlingen wurde am Samstagmorgen über zwei Einbrüche in Vereinsheime in Neuhausen ob Eck und Mühlheim an der Donau informiert.

In der Nacht zum Samstag versuchten unbekannten Täter mit einem Werkzeug die Eingangstür zur Gaststätte des TSV Neuhausen ob Eck in der Tuttlinger Straße aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, konzentrierten sich die Täter auf eine Tür zum "alten Sportheim", das als Lagerraum genutzt wird, und brachen diese auf. Derzeit gehen die Verantwortlichen des Vereins davon aus, dass nichts entwendet wurde. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Derzeit prüfen die Ermittler des Polizeireviers Tuttlingen einen Tatzusammenhang zum Einbruch in das Skiheim des Skivereins Mühlheim, der ebenfalls am Samstag festgestellt wurde. Vermutlich mit demselben Werkzeug brachen die Täter dort mehrere Türen des Gebäudes und eines Verkaufsstands auf. Ob Gegenstände entwendet wurden ist derzeit noch nicht abschließend geprüft. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Fridingen an der Donau: Auto muss nach Wildunfall abgeschleppt werden

Am Samstag ereignete sich auf der Kreisstraße 5940 zwischen Bergsteig und Buchheim kurz vor 17 Uhr ein Wildunfall. Eine 47-jährige Autofahrerin erfasste frontal ein die Straße querendes Wildschwein. Das verletzte Tier lief zunächst weiter, blieb jedoch im Bereich der Unfallstelle. Ein zufällig am Unfallort vorbeifahrender Jäger erlegte kurz nach dem Unfall das verletzte Tier. Am Pkw der 47-Jährigen entstand hoher Sachschaden. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt werden.

Tuttingen: Verkehrsunfall an der Kreuzung Moltkestraße/Zeughausstraße

Am Sonntag ereignete sich an der Kreuzung Moltkestraße/Zeughausstraße ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Die zunächst an die Polizei übermittelten Informationen, dass Fahrzeuginsassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt seien, bestätigten sich vor Ort nicht. Nach bisherigen Ermittlungen querte ein 58-Jähriger, auf der Moltkestraße fahrend, die Zeughausstraße und missachtete die Vorfahrt eines 37-jährigen Fahrers, der in Richtung Aesculap-Platz unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 37-Jährigen auf ein drittes, am linken Fahrbahnrand abgestelltes, Fahrzeug geschoben. Dieses dritte am Unfall beteiligte Auto prallte wiederum auf einen vierten Pkw. Das Auto des Unfallverursachers stieß gegen einen Stromverteilerkasten. Der Unfallverursacher, sein 14-jähriger Beifahrer sowie der 37-Jährige wurden zur Abklärung möglicher Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: