Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 06.12.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Freudenstadt: Fahrer eines grünen Audis beschädigt Rolltor und begeht Unfallflucht; Baiersbronn: Kontrahent mit Messer verletzt; Baiersbronn: Verursacher eines Verkehrsunfalls flüchtet, als die Polizei verständigt wird; Empfingen: Vorfahrtsmissachtung fordert 3.000 Euro Sachschaden;

Freudenstadt: Fahrer eines grünen Audis beschädigt Rolltor und begeht Unfallflucht

Am Freitag gegen 18.30 Uhr wurde in der Goethestraße das Rolltor einer Tiefgarage durch einen Pkw beschädigt. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses hatte das Geräusch des Aufpralls gegen das Rolltor wahrgenommen. Als er von seinem Balkon aus nach unten schaute, sah er nur noch, wie ein Mann in einen grünen Audi einstieg und wegfuhr. An dem Rolltor wurden mehrere Aluminiumlamellen und die Antriebstechnik beschädigt. Der Sachschaden an dem nicht mehr funktionstüchtigen Rolltor beträgt zirka 1.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt (07441 536-0) entgegen.

Baiersbronn: Kontrahent mit Messer verletzt

Am Samstagmorgen gegen 1 Uhr gerieten zwei junge Männer in einer Gaststäte in der Forbachstraße in Streit. Zwischen den Männern kam es im Verlauf des Abends immer wieder zu gegenseitigen Provokationen. Der Streit eskalierte dann derart, dass es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Männern kam und der 20-Jährige mit einem Messer dem 18-Jährigen Kontrahenten am Unterarm und am Ohr Schnittverletzungen zufügte. Glücklicherweise waren die Schnittverletzungen nicht lebensbedrohlich. Der Verletze wurde im Krankenhaus ärztlich versorgt. Die Polizei konnte das Tatmesser sicherstellen. Die eigentlichen Gründe für die Streitigkeiten oder die Ursache der tätlichen Auseinandersetzung konnten bislang nicht Erfahrung gebracht werden.

Baiersbronn: Verursacher eines Verkehrsunfalls flüchtet, als die Polizei verständigt wird

Am Freitagabend kurz vor 18 Uhr kam es auf der Oberdorfstraße in Höhe der Kirche zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich die beiden entgegenkommenden Pkw mit den linken Außenspiegeln streiften. Die Fahrerin eines VW Caddy hatte zuvor noch versucht auszuweichen. Der entgegenkommende SUV fuhr allerdings so weit links, dass eine Berührung zwischen den Pkw unausweichlich war. Als die Fahrerin des VW Caddy an einer nahegelegenen Telefonzelle die Polizei verständigt, fuhr der Fahrer des SUV plötzlich auf und davon. An dem Caddy entstand ein Schaden in Höhe von zirka 800 Euro. Bei dem flüchtigen SUV handelte es sich um ein dunkles, größeres Fahrzeug mit italienischer Zulassung. Es konnten die Anfangsbuchstaben des Kennzeichens "ICC" abgelesen werden. Der Fahrer war nach Zeugenaussagen etwa 170 Zentimeter groß, von mittlerem Alter, er hatte eine stabile Figur und lichtes Haar. Der Fahrer des SUV sprach gut deutsch. Hinweise zu einem entsprechenden Kraftfahrzeug oder zur Identität des flüchtigen Fahrers werden beim Polizeirevier Freudenstadt (07451 536-0) entgegen genommen.

Empfingen: Vorfahrtsmissachtung fordert 3.000 Euro Sachschaden

Der Fahrer eines VW Sharan fuhr am Freitagabend gegen 19 Uhr auf der Straße "Im Tiergarten" und beabsichtigte in die Haigerlocher Straße einzufahren. Dabei beachtete er allerdings nicht die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt und stieß mit einem Opel Corsa zusammen. Die Fahrerin des Opels hatte die Haigerlocher Straße in Richtung Ortsmitte befahren. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: