Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Weitere Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 05.12.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Landkreis Freudenstadt - Bundesstraße 500: 30-Tonnen-Sattelzug umgekippt - ein Schwerverletzter - Sachschaden circa 50.000 Euro; Horb: Versuchter Einbruch; Eutingen im Gäu: Schleudernder Pkw kommt auf Dach zu liegen; Dornstetten: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Präzisionswerkzeugbetrieb - Zeugenaufruf

Landkreis Freudenstadt - Bundesstraße 500: 30-Tonnen-Sattelzug umgekippt - ein Schwerverletzter - Sachschaden circa 50.000 Euro

Vermutlich Raureif auf der Fahrbahn war am Freitagvormittag, gegen 8.30 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 500. Der Fahrer eines mit Sand beladenen 30-Tonner-Sattelzuges geriet auf der Fahrt von Rastatt nach Freudenstadt, zwischen Schliffkopf und Zuflucht, infolge Glätte ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegensteuern kippte der Sattelzug auf die Fahrerseite und kam schließlich in einem Straßengraben zum Stillstand. Die Fahrbahn wurde durch das umgestürzte Fahrzeug blockiert. Der 47-jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr, sie war mit 22 Mann und fünf Fahrzeugen vor Ort, aus dem Führerhaus befreit. Der Verunglückte wurde anschließend mit dem Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes in das Krankenhaus eingeliefert. Beamte des Polizeireviers Freudenstadt übernahmen die Ermittlungen. Bis zur Bergung des umgekippten Sattelzuges, der Sachschaden beläuft sich auf circa 50.000 Euro, musste die B 500 circa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer wurden über Verkehrswarnfunk informiert.

Horb: Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter hebelte am Freitag, zwischen 2 Uhr bis 8 Uhr, in der Neckarstraße ein Fenster an der rechten Gebäudeseite eines Lokals auf. Da sich das Fenster jedoch nur wenige Zentimeter öffnete, ließ der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und flüchtete unerkannt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451 96-0, in Verbindung zu setzen.

Eutingen im Gäu: Schleudernder Pkw kommt auf Dach zu liegen

Am Freitagmorgen, gegen 6.30 Uhr, geriet ein 23-jähriger Autofahrer vermutlich infolge Unaufmerksamkeit auf der Fahrt von Krotental nach Riedboden zwischen der Withaukreuzung und der B 14 mit seinem Pkw in den rechten Grünstreifen. Beim Gegenlenken schleuderte der 23-Jährige mit seinem Wagen nach rechts in einen Graben. Das Auto überschlug sich und kam auf der Fahrbahn, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. An dem Pkw entstand Sachschaden von circa 1.000 Euro. Wie hoch sich der Sachschaden am zerbrochenen Leitpfosten beläuft ist nicht bekannt.

Dornstetten: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Präzisionswerkzeugbetrieb - Zeugenaufruf

Die Kriminalpolizei Rottweil ermittelt in einem besonders schweren Fall des Diebstahls, der sich zwischen Donnerstag, 21 Uhr, bis Freitag, 5 Uhr, in einem Unternehmen für Präzisionswerkzeuge in der Siemensstraße ereignete. Um in das Innere des Betriebs zu gelangen, hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf. Im Inneren des Gebäudes öffneten die Unbekannten mit brachialer Gewalt sämtliche Schränke und Schubladen. Mit einer großen Anzahl hochwertiger Hartmetallblättchen von bedeutendem Wert, drei Laptops sowie vier Transportwagen, verließen die Täter unerkannt die Örtlichkeit. Zeugen, denen verdächtige Fahrzeuge, möglicherweise handelte es sich um Kleintransporter, aufgefallen sind, werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Rottweil, Telefon 0741 477-0 oder dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451 96-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: