Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 05.12.2014

Tuttlingen (ots) - Tuttlingen: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf; Tuttlingen: Kollision an der Ampel - Wer hatte "grün"? - Zeugenaufruf; Neuhausen ob Eck: Einbruch in Firmengebäude; Denkingen: Täter machen bei Wohnungseinbruch geringe Beute; Geisingen: Falschfahrer auf der Autobahn - Zeugenaufruf

Tuttlingen: Hoher Sachschaden bei Unfallflucht - Zeugenaufruf

In der Stephansfelder Straße auf Höhe des Anwesens Nr. 32 wurde in der Nacht zum Donnerstag ein abgestellter schwarzer VW Golf durch ein bislang unbekanntes Kraftfahrzeug eingedellt. An dem schwarzen VW Golf wurde die linke Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro. Hinweise zu dieser Straftat nimmt das Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) entgegen.

Tuttlingen: Kollision an der Ampel - Wer hatte "Grün"? - Zeugenaufruf

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht ereignete sich an der Kreuzung Trossinger Straße (Bundesstraße 523) zur Stuttgarter Straße und Wurmlinger Straße (Bundesstraße 14) ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden von zirka 25.000 Euro entstand. Ein Fahrer eines Fords beabsichtigte von der Shell-Tankstelle kommend die Kreuzung in Richtung Stuttgarter Straße zu überqueren. Nach seinen Angaben war die Ampel für seine Fahrtrichtung auf "Grün" geschaltet. Zur gleichen Zeit befuhr ein Fahrer eines Renaults die Wurmlinger Straße (Bundesstraße 14) in Richtung Wurmlingen und wollte ebenfalls die Kreuzung überqueren. Auch dieser Pkw-Fahrer sei bei "Grün" in die Kreuzung eingefahren. In der Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Mögliche Zeugen dieses Verkehrsunfalles, insbesondere Personen, die Aussagen zur Ampelschaltung machen können und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) in Verbindung zu setzen.

Neuhausen ob Eck: Einbruch in Firmengebäude

Einbrecher suchten am Donnerstagabend zwischen 19 Uhr und 23 Uhr ein Firmengebäude im Take-Off-Gewerbepark auf. Die Täter schlugen die Scheibe eines Fensters ein und konnten so in das Gebäude einsteigen. In den Büroräumen leerten sie die Firmenkasse und zwei Sparbüchsen und erbeuten so zirka 1.200 Euro. Um leichter wieder aus dem Fenster klettern zu können, schoben die Einbrecher eine Couch vor das eingeschlagene Fenster. Hinweise zur Straftat nimmt das Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) entgegen.

Denkingen: Einbrecher suchen Wohnhaus auf - Hausbewohner waren nur kurz weg

Bewohner eines Wohnhauses in der Lembergstraße verließen am Donnerstagabend gegen 18 Uhr für etwa zwei Stunden ihr Anwesen. Als sie zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass während ihrer kurzen Abwesenheit bislang unbekannte Täter gewaltsam in ihr Haus eingebrochen waren. Die Einbrecher hatten an der zur Straße abgewandten Seite die Terrassentür aufgehebelt. Die Diebe durchsuchten alle Wohnräume. Aus dem Schlafzimmerschrank nahmen die Täter einen Safe und brachen diesen auf. Nach ersten Ermittlungen entwendeten die Unbekannten eine Halskette. Hinweise, insbesondere über sich verdächtig verhaltende Personen oder fremde Kraftfahrzeuge, nimmt das Polizeirevier Spaichingen (07424 9318-0) entgegen.

Geisingen: Falschfahrer auf der Autobahn - Zeugenaufruf

Zum Glück noch rechtzeitig konnte am Donnerstag gegen 4.15 Uhr eine Polizeistreife des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen einen 69-jährigen Autofahrer auf der Autobahn 81 in Höhe der Tank&Rastanlage Hegau-Ost anhalten, um Schlimmeres zu verhindern. Der 69-jährige Autofahrer war aus Richtung Geisingen kommend in falscher Fahrtrichtung unterwegs gewesen. Zuvor hatten sich mehrere Autofahrer über Notruf bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie teilweise stark abbremsen mussten, um einen Unfall mit dem entgegenkommenden Falschfahrer zu verhindern. Ein in Richtung Norden fahrender Fahrer eines Lkw versuchte zwischen den Anschlussstellen Engen und Geisingen den entgegenkommenden PKW mit seinem Fahrzeug zum Anhalten zu bewegen. Der 69-jährige umfuhr jedoch mit seinem Auto den LKW und setzte seine Fahrt unbeeindruckt in die falsche Fahrtrichtung fort. Erst einer Polizeistreife gelang es schließlich, den 69-jährigen Autofahrer in Höhe der Rastanlage aus dem Verkehr zu ziehen. Der möglicherweise gesundheitlich beeinträchtigte Fahrer hatte keine Erklärung für sein Verhalten. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, den Führerschein des Mannes einzubehalten. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder durch das Fahrverhalten des 69-jährigen Autofahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, (07733 9960-0) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: